Corona-Krise: Verbot von Wildtierhandel wäre fatal

Die Tierrechtsszene instrumentalisiert die Corona-Pandemie um generelle Handelsverbote für Wildtiere zu fordern. Eine aktuelle Initiative ist im Europäischen Parlament gescheitert. CIC und DJV stellen fest, dass Pauschalverbote weder Menschen noch Wildtieren zugutekommen. (Berlin, 22. April 2020) Die Tierrechtsszene nutzt das Pandemiegeschehen als Vorwand, generelle Handelsverbote für Wildtiere zu fordern: Es […]

weiter lesen ...

DJV lehnt Rücknahme von Widersprüchen gegen die SVLFG ab

Die SVLFG fordert derzeit Revierinhaber auf, ihre Widersprüche gegen Beitragsbescheide zurückzunehmen. Der DJV rät davon ab. (Berlin, 17. April 2020) Zahlreiche Revierinhaber haben sich gegen überhöhte Beitragsforderungen der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG) gewehrt. Diese fordert nun dazu auf, Widersprüche gegen Bescheide zurückzunehmen. Der DJV rät hiervon ab […]

weiter lesen ...

Waldbrandgefahr jetzt hoch

Aufgrund anhaltender Trockenheit ist aktuell die Gefahr von Feuer im Wald hoch – besonders in Ostdeutschland. Der Deutsche Jagdverband gibt Tipps für einen unbeschwerten Aufenthalt. (Berlin, 17. April 2020) In der Corona-Krise sind Naherholungsgebiete sehr beliebt für einen Ausflug – mehr Menschen als sonst sind unterwegs. Das sonnige und trockene […]

weiter lesen ...

(aktualisiert) ASP- Jour Fixe: Weitere Präventivmaßnahmen

AKTUALISIERT 17.04.2020 Zum Thema Jagdausübung und Ausgangsbeschränkungen in Verbindung mit der ASP-Prävention gibt es aktuell eine Ergänzung des SMS, die wir allen Jägerinnen und Jägern zur Kenntnisnahme geben wollen: „Sehr geehrte Damen und Herren, in Ergänzung der bereits gestern übersandten Informationen zu den weiteren ASP-Präventivmaßnahmen übersende ich die dazugehörige Pressemitteilung […]

weiter lesen ...

Mitteilung SVLFG auf Anfrage des Präsidiums

Das Präsidium des Landesjagdverbandes Sachsen e. V. hat bei der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forst und Gartenbau (kurz: SVLFG) zu den versicherten Personen und Leistungen, die im Zusammenhang mit der Jagdausübung stehen, angefragt. Die SVLFG hat umfassend darauf geantwortet. Der Inhalt beider Schreiben kann hier nachgelesen werden.

weiter lesen ...

Sächsisches Wildmonitoring jetzt auch mobil nutzbar

Pünktlich zum Beginn des neuen Jagdjahres am 1. April startet die neue mobil nutzbare App „Sächsisches Wildmonitoring“. „Mit dieser neuen App wollen wir die Jagdausübungsberechtigten in Sachsen bei Ihren Dokumentationspflichten unterstützen“, erläutert Katrin Müller, Leiterin der oberen Jagdbehörde bei Sachsenforst, die Idee der Anwendung. „Die App ermöglicht allen registrierten Nutzern […]

weiter lesen ...

Bundesregierung bestätigt Notwendigkeit der Jagd

9. April 2020 (DJV) Berlin Bundesregierung: keine allgemeine Ausgangssperre für Jäger. Trotz Corona-Pandemie ist Jagd wichtig zum Schutz vor Wildschäden und der Afrikanischen Schweinepest. DJV erachtet Einreiseverbot für Jäger nach Mecklenburg-Vorpommern als rechtswidrig. Trotz Corona-Pandemie: Die Bundesregierung sieht eine Befreiung der Jäger von einer allgemeinen Ausgangssperre als gerechtfertigt an. In […]

weiter lesen ...

Pressemitteilung im April 2020 zu Frühjahrsprüfungen 2020

Keine weiteren Frühjahrsprüfungen im Frühjahr 2020! Das Präsidium des Jagdgebrauchshundverbandes e.V. (JGHV) hat vor dem Hintergrund der Entwicklung und der angespannten Lage zum neuartigen Coronavirus, in sehr enger Absprache mit zahlreichen Zuchtvereinen und Vertretern der Jagdgebrauchshundevereine, am 07. April 2020 beschlossen, seine Mitgliedsvereine aufzufordern, im Frühjahr 2020, also auch nach […]

weiter lesen ...

Rehkitze und Niederwild bei der Frühjahrsmahd schützen

Effektiver Wildtierschutz beginnt bereits vor der Mahd. Darauf machen der Bundesverband Lohnunternehmen (BLU), der Bundesverband der Maschinenringe (BMR), der Deutsche Bauernverband (DBV) und der Deutsche Jagdverband (DJV) aufmerksam. (Berlin, 07. April 2020) Auch in Corona-Zeiten kommt es bei der Mahd von Grünland oder Energiepflanzen wie Grünroggen auf die Kitzrettung an. […]

weiter lesen ...

Tipps für die Zecken-Zeit

Die Temperaturen steigen und damit das Risiko eines Zeckenbisses. Die Blutsauger lauern jetzt in Parks und Gärten. Sie können Krankheiten übertragen. Kein Grund, die Natur zu meiden. Der DJV gibt wichtige Hinweise. (Berlin, 06. April 2020) Zecken lieben es schattig und feucht – beispielsweise in Gebüschen oder ungemähten Flächen. Sie kommen in […]

weiter lesen ...

Kitzrettung in Zeiten der Corona-Krise?

In der Landwirtschaft steht die Frühjahrsmahd an. Gemeinschaftliche Kitzrettung ist aufgrund der Kontaktverbote nur eingeschränkt möglich. DJV und Norddeutsche Wildtierrettung geben Tipps, was trotzdem getan werden kann, um Kitze vor dem Mähtod zu bewahren. (Berlin, 03. April 2020) Das neue Jagdjahr hat begonnen, die Brut- und Setzzeit ist bereits in […]

weiter lesen ...

Leichter Aufwärtstrend für den Feldhasen

12 Feldhasen pro Quadratkilometer haben Jäger 2019 durchschnittlich in Deutschland gezählt. Die meisten leben im Nordwestdeutschen Tiefland: 17 pro Quadratkilometer. Die größte Steigerung gab es im Südwestdeutschen Mittelgebirge: plus zwei Tiere gegenüber 2018. (Berlin, 3. April 2020) Trocken und warm: 2019 war ein gutes Jahr für den Feldhasen mit Zuwächsen […]

weiter lesen ...

Frühjahrsputz trotz Corona-Krise

Aktiver Wildtierschutz: DJV ruft zum privaten Müllsammeln auf. Bewegung und frische Luft sind inklusive.   (Berlin, 30. März 2020) Vielerorts sind gemeinschaftliche Müllsammelaktionen in diesem Frühjahr aufgrund der Corona-Krise ausgefallen. Illegal entsorgte Plastikfolien, Schnüre oder Becher und Flaschen sind deshalb eine noch größere Gefahr für Wildtiere als sonst. Der Deutsche […]

weiter lesen ...