Drohnen-Kaskoversicherung ergänzt ab sofort die Jagd-Haftpflicht-versicherung

Drohne sei Dank: Rehkitze werden gefunden und gerettet Versicherungsschutz für Sachschäden durch Verlust, Zerstörung und Beschädigung als Folge eines Anpralls, Bodensturzes, Bruchs, Bedienungsfehlers oder Vorsatz Dritter, durch Diebstahl, Einbruchdiebstahl und Raub sowie während der Transporte in Kraftfahrzeugen und sonstigen Beförderungsmitteln Bund unterstützt Vereine bei Anschaffung von Drohnen zur Rehkitz-Rettung mit […]

weiter lesen ...

Bildungsmesse digital

Coronabedingt geht die Bildungsmesse didacta neue Wege: Europas größte Fachmesse für Bildungswirtschaft gibts 2021 im Internet. Lernort Natur ist mit einem virtuellen Stand dabei. Bereits zum zweiten Mal kann die Bildungsmesse didacta wegen der Corona-Pandemie nicht als Präsenzveranstaltung stattfinden. Vom 10. bis 12. Mai gibt es darum die didacta 2021 […]

weiter lesen ...

Viel mehr Leistung: Jagdhaftpflicht mit umfassendem Update

(zum Originalbeitrag) Jungjäger, Prüfling, Jäger – alles in einem Vertrag Schäden auf Übungsschießstätten mitversichert Kündigungsschutz für den Jäger im Schadenfall Beitrags- und Bestleistungsgarantie – und viele weitere Leistungserweiterungen Jägerinnen und Jäger verantworten hohe Werte – ihre Jagdhunde, Waffen, Fahrzeuge und Anhänger und sie tragen Verantwortung für die Sicherheit bei der […]

weiter lesen ...

Aktuelles zur ASP

Afrikanische Schweinepest: Sachsen setzt
Kadaverspürhunde zur Fallwildsuche ein
Ministerin Köpping: »Die Hilfe von Spürhunden beschleunigt das
Auffinden infizierter Wildschweine«

weiter lesen ...

Gesucht: Wiesenweihe. Belohnung: Artenvielfalt.

Sehr geehrte Damen und Herren, mit der Rückkehr der Wiesenweihen in ihre Brutgebiete startet die Deutsche Wildtier Stiftung in Mecklenburg-Vorpommern ein neues Projekt: Gemeinsam mit Landwirten, ehrenamtlichen Ornithologen und Regionalkoordinatoren wollen wir in den verschiedenen Landesteilen Wiesenweihen suchen, schützen und ihren Bruterfolg erhöhen. Bitte helfen Sie uns, Informationen zum Vorkommen […]

weiter lesen ...

Jagd trotz Ausgangssperre weiterhin möglich

Der Bundestag beschließt nächtliche Ausgangssperren –
Abgeordnete bestätigen die Möglichkeit und Notwendigkeit der
Jagd.
Der Bundestag hat heute eine bundesweite
“Notbremse” zur Bekämpfung der Corona-Pandemie beschlossen. Diese
umfasst auch eine grundsätzliche nächtliche Ausgangssperre von 22 bis
5 Uhr. Die Bitte des Deutschen Jagdverbandes (DJV), eine Klarstellung
betreffend die Jagd in die Gesetzesbegründung aufzunehmen, hat der
Gesundheitsausschuss des Bundestages in seinem Bericht zum
Gesetzentwurf aufgegriffen.

weiter lesen ...

Neues Bundesjagdgesetz vor dem Aus!

Wie das Jagdmagazin „Wild und Hund“ auf seiner Webseite am 15.04.2021 vermeldet, sei die vom Bundeslandwirtschaftsministerium initiierte Novellierung des Bundesjagdgesetzes gescheitert. Der Grund: Die bayerische Landesregierung sei dazwischen gegrätscht. Den Bayern sei in dem Entwurf von Ministerin Klöckner zu wenig „Wald vor Wild“ drin. Für die Jäger, so heißt es […]

weiter lesen ...

Afrikanische Schweinepest: Krisenbewältigung geht nur miteinander – Parlamentarischer Staatssekretär macht sich ein Bild von den Schutzmaßnahmen in Brandenburg

Der Parlamentarische Staatssekretär bei der Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Uwe Feiler, hat sich ein Bild von den Maßnahmen gemacht, die das Land Brandenburg ergriffen hat, um die Afrikanische Schweinepest (ASP) zu bekämpfen. Uwe Feiler besichtigte an den Deichanlagen in Lebus an der Grenze zu Polen gemeinsam mit der für […]

weiter lesen ...

WILD-Bericht 2019 ist erschienen

Daten zu 16 Tierarten sind enthalten. Das bundesweit größte Monitoring-Programm der Jäger umfasst knapp die Hälfte der unbebauten Fläche Deutschlands.  Der Deutsche Jagdverband (DJV) hat heute Monitoring-Daten zu 16 ausgewählten Tierarten für das Jahr 2019 veröffentlicht. Knapp 30.000 Revierinhaberinnen und -inhaber haben für den Bericht des Wildtier-Informationssystem der Länder Deutschlands […]

weiter lesen ...

DJV unterstützt Studie zur Chronischen Auszehrungskrankheit

FLI-Wissenschaftler wollen herausfinden, ob heimische Wiederkäuer empfänglich sind. Dafür werden Proben aus der gesamten Bundesrepublik benötigt. Der DJV bitte die Jägerschaft, das Projekt zu unterstützen. Der Deutsche Jagdverband (DJV) ruft Jägerinnen und Jäger auf, ein Forschungsprojekt des Friedrich-Loeffler-Institutes (FLI) zur Chronischen Auszehrkrankheit (CWD) zu unterstützen. Die in Nordamerika seit den […]

weiter lesen ...

Ostergrüße

Werte Mitglieder/innen, Weidgenoss/innen und Freund/innen der Jagd, trotz vieler Einschränkungen durch Corona, möchte das Präsidium des LJVSN Ihnen und Ihren Angehörigen ein Frohes Osterfest bei bester Gesundheit wünschen. Für das neue Jagdjahr wünschen wir immer guten Anblick und Weidmannsheil, in der Hoffnung, dass bald Normalität einkehrt. Mit den besten Ostergrüßen!Das […]

weiter lesen ...

ASP – Kadaversuchhunde

Sehr geehrte Waidgenossen! Das Sächsische Staatsministerium für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt (SMS) lässt durch das Landestierseuchenbekämpfungszentrum Sachsen (LTBZ)  gegenwärtig ein Konzept zur Ausbildung und den Einsatz von Kadaversuchhunden (KSH) erstellen. Dies teilte die zuständige Referentin im LTBZ dem Landesjagdverband Sachsen e.V. (LJVSN) mit, der zuvor dem SMS ein detailliertes Unterstützungsangebot […]

weiter lesen ...