Landesjagdverband fordert Regulierung des Wolfsbestandes

Der Sächsische Landesjagdverband als anerkannte Naturschutzorganisation fordert gemeinsam mit den Verbänden der Weidetierhalter ein Wolfsmanagement, das nicht nur eine Entnahme von Problemwölfen ermöglicht, sondern auch eine Regulierung der Bestandsgrößen. Das ist das Ergebnis einer Pressekonferenz, zu der am Donnerstag (22.4.) der Sächsische Landesbauernverband in Verbindung mit Weidetierhaltern, so dem Schaf- […]

weiter lesen ...

Jagdhundeprüfungen aktuell zulässig

Frau Dr. Christochowitz, Referatsleiterin im Sächsischen Staatsministerium für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt, hat auf Anfrage mitgeteilt, dass nach derzeit noch geltender Corona-Schutzverordnung Jagdhundeprüfungen mit Hygienekonzept durchgeführt werden dürfen. Die Jagdhundeprüfung und die Ausbildung von Jagdhunden gehören gemäß § 24 Abs. 3 Sächsisches Jagdgesetz zur Jagdausübung. Einschränkungen können sich jedoch aufgrund […]

weiter lesen ...

Interessenvertretung der Jäger – Wie sehen wir sie? Wie weiter? Statement der AG Wolf des LJVSN

Staatliche Jagdpolitik ist grundsätzlicher Bestandteil gesellschaftlicher Gesamtpolitik, auch während einer bedrohlichen Corona-Pandemie. Mit Sicht auf bisher ungelöste und anstehende Probleme der Jagd fordern wir eine wirksamere Eigenverantwortung der Jagdverbände als Basis einer besseren Wahrnehmung der Jagd seitens der Gesellschaft. Staatliche jagdpolitische Entscheidungen werden nach wie vor ohne ausreichende Einbeziehungen der […]

weiter lesen ...

Neues aus der AG Rotwild

Der Endbericht zum Modul 1: Darstellung einer Gebietskulisse und Schaffung einer Datenbasis| zur „Erstellung eines integrierten Wildtiermanagementkonzeptes auf wildbiologischer Grundlage am Beispiel der Hegegemeinschaft Erzgebirge“ von Michael Hunger & Sven Herzog liegt vor. näheres erfahren Sie hier:

weiter lesen ...

Information an unsere Jägerschaften zum Ministergespräch zur ASP-Prävention

Auf Initiative von Frau Staatsministerin Köpping fand am 26.05.2020 ein gemeinsames Gespräch mit Herrn Staatsminister Günther zu den Inhalten unserer Unterschriftenaktion statt. Zu dem Gespräch waren ebenso Herr Gunther Zschommler, Vorsitzender der Landesarbeitsgemeinschaft der Jagdgenossenschaften und Eigenjagdbesitzer im Sächsischen Landesbauernverband e. V., wie auch verschiedene Vertreter der Ministerien eingeladen. Es […]

weiter lesen ...

JGHV Notlösung Spurarbeit-Corona 2020

Pressemitteilung im Mai 2020 zur PO „Notlösung Spurarbeit-Corona 2020“ Notlösung Prüfungsordnung „Notlösung Spurarbeit-Corona 2020“ beschlossen Die dynamische Entwicklung der Corona-Pandemie ließ eine Prüfung des Jagdgebrauchshundenachwuchses im Frühjahr 2020 nicht zu. Ende April forderte der Jagdgebrauchshundverband e. V. (JGHV) daher, entsprechend seiner Satzung, Vorstehhund-Zuchtvereine, Prüfungsvereine und Kreisgruppen zur schriftlichen Abstimmung über […]

weiter lesen ...

JGHV: Keine Frühjahrsprüfungen – dafür einmalige Notlösung

Dieses Jahr werden keine Frühjahrsprüfungen mehr durchgeführt. Jedoch arbeitet der JGHV an einer Notlösung für die Hundeführer. Das Präsidium des Jagdgebrauchshundverbandes e.V. (JGHV) hat vor dem Hintergrund der Entwicklung und der angespannten Lage zum neuartigen Coronavirus, in sehr enger Absprache mit zahlreichen Zuchtvereinen und Vertretern der Jagdgebrauchshundevereine, am 07. April 2020 beschlossen, […]

weiter lesen ...

JGHV – Rücktritt des Beisitzers W. Schlecht

Pressemitteilung im April 2020 zu Rücktritt des Beisitzers W. Schlecht Rücktritt Wilfried Schlecht Beisitzer Wilfried Schlecht zurückgetreten Mit Wirkung zum 09.04.2020 ist Wilfried Schlecht als Beisitzer des JGHV-Präsidiums auf eigenen Wunsch zurückgetreten. Trotz bester Zusammenarbeit in fachlichen Bereichen gab es zwischen der Verbandsführung und Herrn Schlecht bezüglich der Geschäftsstelle sehr […]

weiter lesen ...

Baujagd-Bericht 2020

Zum 2. Baujagdseminar trafen sich über 50 Jäger am 30.1.2020 im Bärnsdorf. Diesjähriger Schwerpunkt war die Fallenjagd. C.Lintow referierte über die verschiedenen Fallensysteme, Kunstbauten und Strategien zur Fallenjagd. Die Prädatorenbekämpfung der invasiven gebietsfremden Arten (Waschbär, Marderhund) als Prävention sind in der EU VERORDNUNG Nr. 1143/2014 DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES […]

weiter lesen ...