Ostergrüße

Werte Mitglieder/innen, Weidgenoss/innen und Freund/innen der Jagd, trotz vieler Einschränkungen durch Corona, möchte das Präsidium des LJVSN Ihnen und Ihren Angehörigen ein Frohes Osterfest bei bester Gesundheit wünschen. Für das neue Jagdjahr wünschen wir immer guten Anblick und Weidmannsheil, in der Hoffnung, dass bald Normalität einkehrt. Mit den besten Ostergrüßen!Das […]

weiter lesen ...

Betrieb der Jagdschulen und Abwicklung der Schießausbildung – Antwort des SMS

Sehr geehrte Waidgenossen! Auf unsere Anfrage beim Sozialministerium haben wir zum Betrieb der Jagdschulen und der Abwicklung der Schießausbildung, folgende Antwort erhalten: Grundsätzlich sind Sportanlagen und damit Schießstände nach § 4 Abs. 1 Nr. 6 SächsCoronaSchVO grundsätzlich geschlossen.  Außensportanlagen können aber bei einer Inzidenz < 100 öffnen. Dann wäre das […]

weiter lesen ...

Deutschland, Polen und Tschechien vereinbaren weitere abgestimmte Maßnahmen und Kooperation – Tiergesundheits-Troika trifft sich erneut

Afrikanische Schweinepest: Internationale Zusammenarbeit Deutschland, Polen und Tschechien vereinbaren weitere abgestimmte Maßnahmen und Kooperation – Tiergesundheits-Troika trifft sich erneut Die Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Julia Klöckner, ihr polnischer Amtskollege, Grzegorz Puda, und ihr tschechischer Amtskollege, Miroslav Toman, haben sich in einer Videokonferenz über das weitere Vorgehen im Kampf gegen […]

weiter lesen ...

Drohnen zur Rehkitzrettung: Jetzt Förderung beantragen!

Bis zum 01. September 2021 können eingetragene Vereine, die sich für die Rettung von Rehkitzen einsetzen, Fördermittel bei der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) beantragen, um Drohnen anzuschaffen. Pro Verein werden bis zu zwei Drohnen mit jeweils maximal 4.000 Euro oder 60 Prozent der zuwendungsfähigen Ausgaben bezuschusst. Was wird […]

weiter lesen ...

Nachsuche ohne brauchbaren Jagdhund – Jagdschein und WBK weg!

Das Schleswig-Holsteinische Verwaltungsgericht (Az. 7 B 11/20; Quelle: juris) hat einem Jäger mit Beschluss vom 22.12.2020 den Jagdschein entzogen und die waffenrechtliche Erlaubnis widerrufen, weil er auf einer Drückjagd einen nicht brauchbaren Hund zur Nachsuche auf Schalenwild eingesetzt hatte. Die Verwaltungsrichter stellten in dem Beschluss fest, dass der betroffene Jäger […]

weiter lesen ...

ASP in Sachsen: Allgemeinverfügungen und Merkblätter der LDS zum Gefährdeten Gebiet und zur Pufferzone

Sehr geehrte Damen und Herren, die Allgemeinverfügung der LDS zur Erweiterung des gefährdeten Gebietes und weitere Anordnungen zur Tierseuchenverhütung und -bekämpfung (Afrikanische Schweinepest, ASP) vom 26. Januar 2021 wird durch die Allgemeinverfügung der LDS zur Erweiterung des gefährdeten Gebietes und weitere Anordnungen Tierseuchenverhütung und -bekämpfung Afrikanische Schweinepest (ASP) vom 11. […]

weiter lesen ...

Waidgerechtigkeit 3.0 – Wissenschaftliche Umfrage im Rahmen einer Abschlussarbeit zum Akademischen Jagdwirt

Hier geht´s zur Online-Umfrage Dr. Thomas Paul absolviert den Universitätslehrgang zum Akademischen Jagdwirt an der Universität für Bodenkultur in Wien (unter wissenschaftlicher Leitung von Prof. Dr. Hackländer). Im Rahmen seiner Abschlussarbeit beschäftigt er sich mit dem Thema Weidgerechtigkeit aus (deutscher) juristischer Sicht. Für seine Abschlussarbeit macht er dazu eine Online-Umfrage […]

weiter lesen ...

Bundesjagdgesetz im Spannungsfeld zwischen Wildhege und Waldpflege

Die geplante Reform des Bundesjagdgesetzes ist unter Sachverständigen nicht unumstritten. Im Spannungsfeld zwischen Wildhege und Waldpflege gebe es eine Reihe von Interessenkonflikten, die eine „Diskussion über die fällige Novelle des Bundesjagdgesetzes unausweichlich macht“, hat der Ausschussvorsitzende Alois Gerig (CDU/CSU), am Montag, 1. März 2021, in die öffentliche Anhörung des Ausschusses für Ernährung und Landwirtschaft zur […]

weiter lesen ...

Jagdsabotage und Anti-Fuchsjagdkampagne

Sehr geehrter Jägerinnen und Jäger, die folgende Information haben wir vom Landesjagdverband Brandenburg erhalten. Freundlicherweise wurde der Text auch für die  Information unserer Mitglieder freigegeben. Bei uns in Sachsen sind uns bisher noch keine Vorkommnisse bekannt wir haben aber erlebt, wie PETA anlässlich der Messe in Leipzig zum Thema der […]

weiter lesen ...

Waldverjüngung ohne Schutz ist praxisfern

Wildbiologen haben heute im Landwirtschaftsausschuss die geplante Reform des Bundesjagdgesetzes kritisiert. Sie sehen die Alters- und Sozialstruktur von Wildtieren gefährdet. DJV begrüßt die Forderung einer wildökologischen Raumplanung. (Berlin, 1. März 2021) In der heutigen Anhörung zur Bundesjagdgesetz-Novelle im Ausschuss für Ernährung und Landwirtschaft haben ausgewiesene Wildbiologen Stellung genommen. Ihr Fazit: […]

weiter lesen ...

Erstmalige Infektion von Menschen mit Geflügelpestvirus H5N8 in Russland – Agrarminister Klöckner, Otte-Kinast und Backhaus initiieren Monitoring zur besseren Risikobewertung

Pressemitteilung des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft Erstmalige Infektion von Menschen mit Geflügelpestvirus H5N8 in Russland – Agrarminister Klöckner, Otte-Kinast und Backhaus initiieren Monitoring zur besseren Risikobewertung Aus der russischen Föderation wurde am vergangenen Wochenende erstmals weltweit über eine Infektion von Menschen mit dem Geflügelpestvirus H5N8 berichtet. Die Bundesministerin für […]

weiter lesen ...