Polnische Behörden bestätigen Fall von Afrikanischer Schweinepest bei Hausschweinen in Westpolen

Keine Verschleppung aus betroffenem Betrieb nach Deutschland zu befürchten Im westpolnischen Nowosolski haben die polnischen Behörden einen Fall von Afrikanischer Schweinepest (ASP) in einem Hausschwein-Bestand gemeldet. In dem Schweinezuchtbetrieb wurden vorsorglich alle Tiere des Bestandes getötet. Da der Fall in einem Gebiet aufgetreten ist, das nach EU-Recht wegen des Auftretens […]

weiter lesen ...

Liste abgesagter Veranstaltungen aufgrund COVID-19

20.03.2020 Mitgliederversammlung KJV Borna e.V. 22.03.2020 JGHV-Hauptversammlungsowie Frühjahrsprüfungen bis 19. April 2020 25.03.2020 Schatzmeistertagung DJV 10:30 Uhr findet als Telefonkonferenz statt 27.03.2020 Hauptversammlung VJV Plauen 27.03.2020 Mitgliederversammlung JV Zschopau 28.03.2020 Mitgliederversammlung JV Leipzig 28.03.2020 Kreisjägertag JV Region Zwickau (verschoben auf vorraus. 3. Quartal) 03.04.2020 Kreisjägertag JV Dresden e.V. 04.04.2020 Mitgliederversammlung […]

weiter lesen ...

Coronavirus: Bundesernährungsministerium warnt vor Nahrungsergänzungsmitteln mit irreführenden Angaben

Immer mehr Anbieter von Nahrungsergänzungsmitteln suggerieren und werben damit, dass mit einer Einnahme ihrer Mittel eine Infektion mit COVID-19 (Corona-Virus) vorgebeugt werden könne. Hiervor warnt das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft die Verbraucherinnen und Verbraucher ausdrücklich – sie würden durch solche Aussagen in die Irre geführt und getäuscht. Näheres erfahren […]

weiter lesen ...

Erster ASP-Fall bei Hausschweinen in Westpolen

Referat 323 Bonn, den 21.3.2020 323-35211/0007 Sehr geehrte Damen und Herren, Polen hat gestern den ersten ASP-Fall bei Hausschweinen in Westpolen in ADNS notifiziert. Es handelt sich nch den Angaben aus Polen um einen Bestand mit mehr als 23.000 Schweinen (Zuchtbetrieb – Sauen und Ferkel betroffen) in Nowosolski (Nowa Sol), […]

weiter lesen ...

Corona – wie verhalten sich Jäger richtig?

Corona Jagd-Leitfaden Die Auswirkungen des Corona Virus (Covid-19) treffen die gesamte Bevölkerung und schränkt sie massiv ein. Im Zuge der Eindämmung werden wir angehalten und aufgefordert, unser öffentliches und soziales Leben weitestgehend runterzufahren und zu pausieren um die Pandemie zu verlangsamen. „Bleib zu Hause und rette Leben“ heißt es so schön. Gerade […]

weiter lesen ...

Gemeinsam für einen klimastabilen Wald

Internationaler Tag des Waldes: Jäger sind Partner der Waldbauern. Der notwendige Waldumbau erfordert verstärkte Bejagung in den Aufforstungsflächen. Und intensive Pflege der Jungpflanzen. Artenvielfalt muss Pflanzen und Tiere umfassen, fordert der DJV. (Berlin, 20. März 2020) Anlässlich des Internationalen Tages des Waldes am kommenden Samstag macht der Deutsche Jagdverband (DJV) […]

weiter lesen ...

Coronavirus: Jagdhund und Reh sind kein Risiko

Haus- und heimische Wildtiere können das Coronavirus (SARS-CoV-2) nicht auf Menschen übertragen. Ebenso wenig kann der Mensch Tiere anstecken. Experten empfehlen trotzdem regelmäßiges Händewaschen. (Berlin, 20. März 2020) Auf Anfrage des Deutschen Jagdverbandes (DJV) teilte das Friedrich-Loeffler-Institut (FLI) mit: Menschen können sich nach aktuellem Wissensstand nicht über Haus- oder Wildtiere […]

weiter lesen ...

Jagdausübung in Zeiten COVID-19 (BJV)

Die verantwortungsbewusste Jägerschaft in Bayern ist vor die Frage gestellt, ob und wie die Jagdausübung unter derzeitigen Umständen der Allgemeinverfügung der Bay. Staatsregierung oder gar im Falle einer Verschärfung in Richtung einer „Ausgangssperre“ durchzuführen ist oder nicht. Näheres erfahren Sie hier:

weiter lesen ...

Beiträge für Jagden zur Berufsgenossenschaft

Kassel, den 15. November 2019 Im August berichtete die Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG) über das Urteil des Bundessozialgerichtes (BSG) nach dem unter bestimmten Voraussetzungen nicht jedes einzelne Jagdrevier in der Unfallversicherung als eigenes Jagdunternehmen betrachtet werden muss, sondern auch mehrere Jagdunternehmen gemeinsam veranlagt werden können. Das schriftliche […]

weiter lesen ...

Jagd trotz Corona-Krise notwendig

DJV-Eilbrief an Bundeslandwirtschaftsministerin: Bekämpfung der Afrikanischen Schweinepest macht Jagd notwendig. Jäger müssen von Einschränkungen wie Ausgangssperren ausgenommen sein. Sonst drohen zudem Ernteausfälle durch Wildtiere. Jagd hilft der Landwirtschaft und damit einer systemrelevanten Daseinsvorsorge.  (Berlin, 18. März 2020) Das Corona-Virus legt immer weitere Teile des öffentlichen Lebens lahm. In einem Eilbrief […]

weiter lesen ...

ASP: Schweinepest-Verordnung geändert

In der Schweinepest-Verordnung wurden mitunter die Befugnisse für zuständige Veterinärbehörden bei Betretungsverboten sowie Desinfektionsanordnungen in ASP-gefährdeten Gebieten erweitert. Zukünftig muss ein Verantwortlicher für die Reinigung und Desinfektion von Fahrzeugen und Ausrüstungen bei Schweinetransporten klar benannt werden, wenn diese zuvor einen Betrieb in Risikogebieten der Afrikanischen Schweinepest (ASP) in der Europäischen […]

weiter lesen ...

DJV sagt Großveranstaltungen ab

Wegen Corona-Virus: Das DJV-Präsidium hat heute in einer Sondersitzung Bundesjägertag, Wettbewerbe im jagdlichen Schießen und weitere Veranstaltungen für das Jahr 2020 abgesagt. Der Seminarbetrieb ruht bis Ende Juni 2020. Zum Schutz seiner Mitglieder reagiert der DJV damit auf die Empfehlungen der Bundesregierung.  (Berlin, 16. März 2020) Vor dem Hintergrund der […]

weiter lesen ...

Absage Mitgliederversammlung KJV Borna am 20.03.20

Liebe Jagdgenossinen und Jagdgenossen, aufgrund der aktuellen Lage im Zusammenhang mit dem Corona-Virus hat der Vorstand auf seiner Sitzung am 13.03.20 beschlossen, die Mitgliederversammlung des Kreisjagdverband Borna e.V. am 20.03.2020 abzusagen. Die Mitgliederversammlung wird in Abhängigkeit der weiteren Entwicklung der Pandemie neu terminiert. Ich bitte um Euer Verständnis. Gleichzeitig bitte […]

weiter lesen ...