Unfallgefahr: Liebestaumel beim Rehwild beginnt

In den kommenden Wochen treiben liebestolle Rehböcke Ricken oft kilometerweit vor sich her – ohne dabei auf ihre Umgebung zu achten. Dabei geht es nicht nur über Wiesen und Felder, sondern auch über Landstraßen. Der DJV bittet Autofahrer um Vorsicht und warnt vor vermehrtem Wildwechsel. (Berlin, 23. Juli 2020) Mit […]

weiter lesen ...

NEUES VON DEN BESENDERTEN WÖLFEN IN SACHSEN

AKTUELL SENDEN NUR NOCH ZWEI DER URSPRÜNGLICH VIER BESENDERTEN SÄCHSISCHEN WÖLFE Der Wolfsrüde MT7 “Hans” ohne Senderhalsband (Quelle: ©Lupus Institut 2020) Aktuell senden nur noch zwei der ursprünglich vier besenderten sächsischen Wölfe Daten für das Wolfsmonitoring: der Rüde »Peter« (MT8) und die Fähe »Juli« (FT12). Der Rüde »Hans« (MT7) trägt […]

weiter lesen ...

Erntejagd: Sicherheit vor Jagderfolg

Vielerorts werden die ersten Feldfrüchte wie Raps und Getreide geerntet. Dies ist eine gute Gelegenheit für Jäger, um Schwarzwild effektiv zu bejagen. Dabei sollten wichtige Sicherheitskriterien beachtet werden. (Berlin, 22. Juli 2020) In diesen Tagen startet in Deutschland die Erntezeit, die bis in den Oktober andauert. Jetzt können Jäger vor […]

weiter lesen ...

Neues aus der AG Rotwild

Der Endbericht zum Modul 1: Darstellung einer Gebietskulisse und Schaffung einer Datenbasis| zur „Erstellung eines integrierten Wildtiermanagementkonzeptes auf wildbiologischer Grundlage am Beispiel der Hegegemeinschaft Erzgebirge“ von Michael Hunger & Sven Herzog liegt vor. näheres erfahren Sie hier:

weiter lesen ...

VERBOT DES PRIVATEN SCHUSSWAFFENBESITZES GEFORDERT

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN FORDERN EIN „ENDE DES PRIVATEN BESITZES VON TÖDLICHEN SCHUSSWAFFEN MIT AUSNAHME VON JÄGER*INNEN UND FÖRSTER*INNEN“ Ein Besitzverbot tödlicher Schusswaffen würde viele Sportschützen hart treffen (Beispielbild: dsjones) „…Zu achten und zu schützen…“ Veränderung schafft Halt. So nennt die Partei BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN ihren neuen Grundsatzprogrammentwurf, der grundsätzliche Leitlinien für […]

weiter lesen ...

JÄGERSTIFTUNG FORDERT DEN SCHUTZ DES „WAHREN“ WOLFES!

DIE JÄGERSTIFTUNG NATUR+MENSCH FORDERT MEHR OFFENHEIT UND TRANSPARENZ BEI RISSGUTACHTEN SOWIE ENDLICH EINE KLARE DEFINITION, WAS EINEN „ECHTEN“ WOLF AUSMACHT! Wieviel „echter“ Wolf steckt in den Wölfen, die wir hier in Deutschland so streng schützen? (Beispielbild: skeeze) Was ist heutzutage eigentlich noch ein „wahrer“ Wolf? Die Beantwortung dieser Frage ist der […]

weiter lesen ...

DAS “GRÜNE ABITUR” | “37°”-DOKU IM ZDF ÜBER DIE JAGD

Die landwirtschaftliche Pflege und der Schutz des Waldes gehören zu den Aufgaben von Jäger Hermann (Foto: obs/ZDF/Marcel Martschoke) “Ich werde Jäger, weil ich die Natur liebe und sie schützen möchte”, so die Begründung von knapp 80 Prozent aller Frauen und Männer, die ihren Jagdschein machen. Für die “37°”-Dokumentation “Jagdfieber – Die […]

weiter lesen ...

84 Prozent der Deutschen meinen: Wildbret ist gesund

Ein Fünftel mehr Befragte als 1999 halten Fleisch von Reh, Wildschwein oder Wildente für hochwertiges Lebensmittel. Jeder zweite isst regelmäßig Wild. Der DJV veröffentlicht Ergebnisse einer aktuellen repräsentativen Befragung. (Berlin, 20. Juli 2020) Der Deutsche Jagdverband hat heute erste Ergebnisse der nationalen Imagebefragung Jagd veröffentlicht. Demnach halten 84 Prozent der […]

weiter lesen ...

Bunte Biomasse: Blühflächen statt Mais

Für mehr Artenvielfalt: 50 Hektar mehrjährige Wildpflanzenmischungen ersetzen jetzt im Kreis Paderborn Mais für die Biogasproduktion. Deutschlandweit sollen es 500 Hektar werden. Das Ziel wird voraussichtlich bereits 2021 erreicht.  (Berlin 17. Juli 2020) Das Projekt Bunte Biomasse wächst weiter: Der Landkreis Paderborn stellt jetzt Gelder bereit, damit 50 Hektar mehrjährige, […]

weiter lesen ...

Britische Prominente missachten Menschenrechte

Vertreter afrikanischer Dörfer und Kommunen werfen Prominenten in Großbritannien vor, ihre Menschenrechte zu verletzen. In einem offenen Brief warnen sie vor den Auswirkungen einer britischen Anti-Jagdkampagne auf den Wildtierschutz und die Lebenssituation der Landbevölkerung Afrikas. CIC und DJV teilen die Sorge um eine neue Form des Kolonialismus, die auch bei […]

weiter lesen ...

Weltnaturschutzunion bekennt sich zur Jagd

IUCN: Trophäenjagd trägt zu Artenschutz bei. Forderungen der Tierrechtsszene nach Pauschalverboten werden abgelehnt. CIC und DJV begrüßen die Stellungnahme. (Berlin, 10. Juli 2020) In einem gestern veröffentlichten Schreiben nimmt die Komission “Sustainable Use and Livelihoods” (SULi) der Weltnaturschutzunion (IUCN) klar Stellung zur Bedeutung nachhaltiger Jagd im internationalen Artenschutz: “Die Trophäenjagd […]

weiter lesen ...

Der Automarder beißt wieder zu

Sommerzeit ist Paarungszeit beim Steinmarder: Jetzt kommt es zu zahlreichen Schäden unter der Motorhaube. Auch andere anpassungsfähige Wildtiere sorgen in urbanen Regionen für Ärger. Um geplünderte Mülltonnen, verwüstete Gärten und beschädigte Autos zu vermeiden, gilt: Abstand halten und nicht füttern. (Berlin, 10. Juli 2020) Die Paarungszeit des Steinmarders sorgt im […]

weiter lesen ...

Hallo Urlaub, tschüss Tierliebe

Mit der Urlaubszeit beginnt die Odyssee des Leidens für Hund, Katze und Co. Sie werden aussetzt und ihrem Schicksal überlassen – auch zum Leidwesen von heimischen Wildtieren. Der DJV ruft Halter zu verantwortungsbewusstem Handeln auf und gibt Tipps. (Berlin, 3. Juli 2020) Waren Haustiere während der Corona-Pandemie wichtige Gefährten, ist […]

weiter lesen ...