Jagdausbildung heute

Nicht einfacher, sondern praxistauglicher Wieder endete ein Jungjägerkurs. Die Prüfer waren zufrieden, die stolzen neuen Jägerinnen und Jäger sowieso. Nur wenige hatten Bedenken, darunter auch einige Ausbilder und Teile der Prüfungskommission. Sie machten sich darüber Gedanken, ob die geprüften Inhalte einer zeitgemäßen Ausbildung noch gerecht werden. (Veröffentlichung auf der Webseite […]

weiter lesen ...

Rotkäppchen und der Wolf

Jeder kennt das alte Märchen vom Rotkäppchen und dem Wolf: eine blutrünstige Bestie
und ein freundlicher Mann, der Jäger. Heute wird das anders publiziert, ein willkommener Wolf und ein mordender Jäger.
(Bild von Irana Nasrin auf Pixabay)

weiter lesen ...

Waldbrand: Ein Funke genügt

20. Juni 2019 (DJV) Berlin
Das Risiko von Waldbränden steigt vor allem in Ostdeutschland zum Wochenende merklich an. Der Deutsche Jagdverband ruft Naturbesucher zu Sorgfalt auf: Offenes Feuer ist ebenso gefährlich wie heiße Katalysatoren von Autos.

weiter lesen ...

Fuchsjagd ist gut für die Artenvielfalt

06. Juni 2019 (DJV) Berlin
Anlässlich des Bundesjägertages veröffentlicht der DJV ein Papier mit Fakten zur Fuchsjagd. Grundlage sind ein Dutzend aktuelle Veröffentlichungen. Tierschützer behaupten regelmäßig: Die Natur regelt sich selbst. Das Fazit von Wissenschaftlern: Fuchs, Waschbär und andere Raubsäuger haben einen negativen Einfluss auf bedrohte Arten, Jagd hilft.

weiter lesen ...

Blühflächen statt Mais

21. Mai 2019 (DJV) Berlin/Hamburg
Veolia Stiftung, Deutscher Jagdverband und Deutsche Wildtier Stiftung starten Kooperationsprojekt „Bunte Biomasse“

… weiterlesen mit Klick auf das Bild oder Überschrift!

weiter lesen ...

Auswertung Tierfund-Kataster

Im April und Mai passieren die meisten Wildunfälle Wissenschaftler haben 11.500 Meldungen aus dem Tierfund-Kataster ausgewertet: Besonders risikoreich ist die Morgen- und Abenddämmerung. Rehe machen fast die Hälfte der Meldungen aus. Kleine Säugetiere wie Feldhasen sind deutlich häufiger Verkehrsopfer als bisher angenommen. Im April und Mai sterben die meisten Wildtiere […]

weiter lesen ...