Ansitzjagd für die organisierten sächsischen Jägerinnen abgesagt

Wir haben lange auf ein Ende der Kontaktbeschränkungen gehofft. Nun müssen auch wir auf die Auswirkungen der Corona-Krise reagieren. Aus diesem Grund wird die für Mai geplante  Ansitzjagd für die organisierten sächsischen Jägerinnen abgesagt. Ob / wann ein diesjähriger Ersatztermin gefunden wird, erfahren Sie hier oder in einer der nächsten […]

weiter lesen ...

COVID-19: Wildtierhandel nicht Ursache für Ausbreitung

Die Ausbreitung von COVID-19 verunsichert Menschen, weiterhin unklar ist, wie das Virus vom Tier auf den Menschen übertragen wurde. Die Tierrechtsszene nutzt Ängste für eine Kampagne, die ein Ende jeder Nutzung von Wildtieren zum Ziel hat. Politische Unterstützung erhält diese Forderung durch Vertreter der Partei DIE LINKE im EU-Parlament. Im […]

weiter lesen ...

Mecklenburg-Vorpommern hebt Einreiseverbot für Jäger auf

Landesregierung beschließt: Jäger ohne ersten Wohnsitz in Mecklenburg-Vorpommern dürfen wieder zur Einzeljagd einreisen. DJV begrüßt Entscheidung. (Berlin, 29. April 2020) Am Dienstag vermeldete das Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt Mecklenburg-Vorpommern: Ab 1. Mai dürfen Jäger ohne Erstwohnsitz in Mecklenburg-Vorpommern wieder einreisen. Voraussetzung: Sie haben das Jagdausübungsrecht in einem Jagdbezirk oder […]

weiter lesen ...

Wildbret immer beliebter

Aktuelle Umfrage: 84 Prozent der Deutschen schätzen Wild. Corona-Krise erschwert Absatz, da Gastronomiebetriebe geschlossen bleiben. Unnötige Bürokratie verhindert zudem eine bessere Direktvermarktung – trotz Empfehlungen einer Bund-Länder-Arbeitsgruppe.  (Berlin, 28. April 2020) Wildbret ist als Lebensmittel immer beliebter bei den Deutschen: 84 Prozent halten es für gesund und natürlich. Das ist […]

weiter lesen ...

DJV legt Forderungspapier zukunftsfähiger Waldbau vor

Der Entwurf einer Waldstrategie 2050 der Bundesregierung nimmt Form an: Wald vor Wild ist der Tenor. Sieben große Verbände aus Jagd und Wildtierschutz lehnen dies ab. DJV veröffentlicht ein Papier mit Kernforderungen zum Waldumbau. (Berlin, 24. April 2020) Der Deutsche Jagdverband (DJV) hat ein Forderungspapier für einen zukunftsfähigen Waldbau veröffentlicht. […]

weiter lesen ...

Mit Fleischwurst und Pfefferbeißer gegen Corona-Krise

Paderborner Jäger spenden Fleisch von Reh und Wildschwein für Menschen in Not. Schon 2.500 kostenlose Mahlzeiten im Wert von 10.000 Euro wurden verteilt. (Berlin, 24. April 2020) Die Corona-Pandemie schränkt die übliche Grundversorgung für Bedürftige ein. Seit Beginn des Jagdjahres am 1. April 2020 unterstützt die Kreisjägerschaft Paderborn deshalb obdachlose, […]

weiter lesen ...

Corona-Krise: Verbot von Wildtierhandel wäre fatal

Die Tierrechtsszene instrumentalisiert die Corona-Pandemie um generelle Handelsverbote für Wildtiere zu fordern. Eine aktuelle Initiative ist im Europäischen Parlament gescheitert. CIC und DJV stellen fest, dass Pauschalverbote weder Menschen noch Wildtieren zugutekommen. (Berlin, 22. April 2020) Die Tierrechtsszene nutzt das Pandemiegeschehen als Vorwand, generelle Handelsverbote für Wildtiere zu fordern: Es […]

weiter lesen ...

DJV lehnt Rücknahme von Widersprüchen gegen die SVLFG ab

Die SVLFG fordert derzeit Revierinhaber auf, ihre Widersprüche gegen Beitragsbescheide zurückzunehmen. Der DJV rät davon ab. (Berlin, 17. April 2020) Zahlreiche Revierinhaber haben sich gegen überhöhte Beitragsforderungen der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG) gewehrt. Diese fordert nun dazu auf, Widersprüche gegen Bescheide zurückzunehmen. Der DJV rät hiervon ab […]

weiter lesen ...

Waldbrandgefahr jetzt hoch

Aufgrund anhaltender Trockenheit ist aktuell die Gefahr von Feuer im Wald hoch – besonders in Ostdeutschland. Der Deutsche Jagdverband gibt Tipps für einen unbeschwerten Aufenthalt. (Berlin, 17. April 2020) In der Corona-Krise sind Naherholungsgebiete sehr beliebt für einen Ausflug – mehr Menschen als sonst sind unterwegs. Das sonnige und trockene […]

weiter lesen ...

(aktualisiert) ASP- Jour Fixe: Weitere Präventivmaßnahmen

AKTUALISIERT 17.04.2020 Zum Thema Jagdausübung und Ausgangsbeschränkungen in Verbindung mit der ASP-Prävention gibt es aktuell eine Ergänzung des SMS, die wir allen Jägerinnen und Jägern zur Kenntnisnahme geben wollen: „Sehr geehrte Damen und Herren, in Ergänzung der bereits gestern übersandten Informationen zu den weiteren ASP-Präventivmaßnahmen übersende ich die dazugehörige Pressemitteilung […]

weiter lesen ...

Mitteilung SVLFG auf Anfrage des Präsidiums

Das Präsidium des Landesjagdverbandes Sachsen e. V. hat bei der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forst und Gartenbau (kurz: SVLFG) zu den versicherten Personen und Leistungen, die im Zusammenhang mit der Jagdausübung stehen, angefragt. Die SVLFG hat umfassend darauf geantwortet. Der Inhalt beider Schreiben kann hier nachgelesen werden.

weiter lesen ...

Sächsisches Wildmonitoring jetzt auch mobil nutzbar

Pünktlich zum Beginn des neuen Jagdjahres am 1. April startet die neue mobil nutzbare App „Sächsisches Wildmonitoring“. „Mit dieser neuen App wollen wir die Jagdausübungsberechtigten in Sachsen bei Ihren Dokumentationspflichten unterstützen“, erläutert Katrin Müller, Leiterin der oberen Jagdbehörde bei Sachsenforst, die Idee der Anwendung. „Die App ermöglicht allen registrierten Nutzern […]

weiter lesen ...

Bundesregierung bestätigt Notwendigkeit der Jagd

9. April 2020 (DJV) Berlin Bundesregierung: keine allgemeine Ausgangssperre für Jäger. Trotz Corona-Pandemie ist Jagd wichtig zum Schutz vor Wildschäden und der Afrikanischen Schweinepest. DJV erachtet Einreiseverbot für Jäger nach Mecklenburg-Vorpommern als rechtswidrig. Trotz Corona-Pandemie: Die Bundesregierung sieht eine Befreiung der Jäger von einer allgemeinen Ausgangssperre als gerechtfertigt an. In […]

weiter lesen ...

Pressemitteilung im April 2020 zu Frühjahrsprüfungen 2020

Keine weiteren Frühjahrsprüfungen im Frühjahr 2020! Das Präsidium des Jagdgebrauchshundverbandes e.V. (JGHV) hat vor dem Hintergrund der Entwicklung und der angespannten Lage zum neuartigen Coronavirus, in sehr enger Absprache mit zahlreichen Zuchtvereinen und Vertretern der Jagdgebrauchshundevereine, am 07. April 2020 beschlossen, seine Mitgliedsvereine aufzufordern, im Frühjahr 2020, also auch nach […]

weiter lesen ...