Coronavirus: Jagdhund und Reh sind kein Risiko

Haus- und heimische Wildtiere können das Coronavirus (SARS-CoV-2) nicht auf Menschen übertragen. Ebenso wenig kann der Mensch Tiere anstecken. Experten empfehlen trotzdem regelmäßiges Händewaschen. (Berlin, 20. März 2020) Auf Anfrage des Deutschen Jagdverbandes (DJV) teilte das Friedrich-Loeffler-Institut (FLI) mit: Menschen können sich nach aktuellem Wissensstand nicht über Haus- oder Wildtiere […]

weiter lesen ...

Jagdausübung in Zeiten COVID-19 (BJV)

Die verantwortungsbewusste Jägerschaft in Bayern ist vor die Frage gestellt, ob und wie die Jagdausübung unter derzeitigen Umständen der Allgemeinverfügung der Bay. Staatsregierung oder gar im Falle einer Verschärfung in Richtung einer „Ausgangssperre“ durchzuführen ist oder nicht. Näheres erfahren Sie hier:

weiter lesen ...

Beiträge für Jagden zur Berufsgenossenschaft

Kassel, den 15. November 2019 Im August berichtete die Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG) über das Urteil des Bundessozialgerichtes (BSG) nach dem unter bestimmten Voraussetzungen nicht jedes einzelne Jagdrevier in der Unfallversicherung als eigenes Jagdunternehmen betrachtet werden muss, sondern auch mehrere Jagdunternehmen gemeinsam veranlagt werden können. Das schriftliche […]

weiter lesen ...

Jagd trotz Corona-Krise notwendig

DJV-Eilbrief an Bundeslandwirtschaftsministerin: Bekämpfung der Afrikanischen Schweinepest macht Jagd notwendig. Jäger müssen von Einschränkungen wie Ausgangssperren ausgenommen sein. Sonst drohen zudem Ernteausfälle durch Wildtiere. Jagd hilft der Landwirtschaft und damit einer systemrelevanten Daseinsvorsorge.  (Berlin, 18. März 2020) Das Corona-Virus legt immer weitere Teile des öffentlichen Lebens lahm. In einem Eilbrief […]

weiter lesen ...

ASP: Schweinepest-Verordnung geändert

In der Schweinepest-Verordnung wurden mitunter die Befugnisse für zuständige Veterinärbehörden bei Betretungsverboten sowie Desinfektionsanordnungen in ASP-gefährdeten Gebieten erweitert. Zukünftig muss ein Verantwortlicher für die Reinigung und Desinfektion von Fahrzeugen und Ausrüstungen bei Schweinetransporten klar benannt werden, wenn diese zuvor einen Betrieb in Risikogebieten der Afrikanischen Schweinepest (ASP) in der Europäischen […]

weiter lesen ...

DJV sagt Großveranstaltungen ab

Wegen Corona-Virus: Das DJV-Präsidium hat heute in einer Sondersitzung Bundesjägertag, Wettbewerbe im jagdlichen Schießen und weitere Veranstaltungen für das Jahr 2020 abgesagt. Der Seminarbetrieb ruht bis Ende Juni 2020. Zum Schutz seiner Mitglieder reagiert der DJV damit auf die Empfehlungen der Bundesregierung.  (Berlin, 16. März 2020) Vor dem Hintergrund der […]

weiter lesen ...

Absage Mitgliederversammlung KJV Borna am 20.03.20

Liebe Jagdgenossinen und Jagdgenossen, aufgrund der aktuellen Lage im Zusammenhang mit dem Corona-Virus hat der Vorstand auf seiner Sitzung am 13.03.20 beschlossen, die Mitgliederversammlung des Kreisjagdverband Borna e.V. am 20.03.2020 abzusagen. Die Mitgliederversammlung wird in Abhängigkeit der weiteren Entwicklung der Pandemie neu terminiert. Ich bitte um Euer Verständnis. Gleichzeitig bitte […]

weiter lesen ...

JGHV-Hauptversammlung am 22. März 2020 findet nicht statt!

Pressemitteilung JGHV Verbandstag März 2020 JGHV-Verbandstag März 2020 JGHV-Hauptversammlung am 22. März 2020 findet nicht statt! Das Präsidium des Jagdgebrauchshundverbandes e.V. (JGHV) hat vor dem Hintergrund der angespannten Lage zum neuartigen Coronavirus, in enger Absprache mit zahlreichen Zuchtvereinen und den Vertretern der Jagdgebrauchshundevereine, am 12. März 2020 beschlossen, seinen Verbandstag […]

weiter lesen ...

FuA Novelle Waffenrecht

Was hat sich geändert? SchalldämpferWas hat sich in Bezug auf Schalldämpfer geändert? Schalldämpfer können durch Jäger jetzt wie eine Jagdlangwaffe erworben werden –  das heißt: ohne Voreintrag und Begründung. Der Eintrag in die Waffenbesitzkarte muss innerhalb von zwei Wochen nach Kauf beantragt werden. Gilt das für alle Schalldämpfer oder gibt […]

weiter lesen ...

Achtung, Baby!

Das Leben erwacht in der Kinderstube Natur. Besucher sollten auf Wildtierkinder Rücksicht nehmen. Sie sind oftmals allein, aber nicht hilflos: anfassen ist tabu. Der DJV gibt Verhaltenstipps. (Berlin, 10. März 2020) Bereits jetzt haben die ersten Wildtiere Nachwuchs. Der Reiz mag groß sein, einen einsamen Junghasen anzufassen oder mitzunehmen. Diese […]

weiter lesen ...

Vorerst kein grenznäherer Fall der Afrikanischen Schweinepest

Berlin (dpa) – Die Behörden halten die Entwicklung der Afrikanischen Schweinepest in Polen weiter unter Beobachtung. Nach einem Fall der Tierseuche bei einem toten Wildschwein zwölf Kilometer vor der Grenze am 21. Januar wurde vorerst kein Kadaverfund gemeldet, der näher an Deutschland lag. Das teilte das Bundesagrarministerium auf Anfrage am […]

weiter lesen ...