Polnische Behörden bestätigen Fall von Afrikanischer Schweinepest bei Hausschweinen in Westpolen

Keine Verschleppung aus betroffenem Betrieb nach Deutschland zu befürchten Im westpolnischen Nowosolski haben die polnischen Behörden einen Fall von Afrikanischer Schweinepest (ASP) in einem Hausschwein-Bestand gemeldet. In dem Schweinezuchtbetrieb wurden vorsorglich alle Tiere des Bestandes getötet. Da der Fall in einem Gebiet aufgetreten ist, das nach EU-Recht wegen des Auftretens […]

weiter lesen ...

Erster ASP-Fall bei Hausschweinen in Westpolen

Referat 323 Bonn, den 21.3.2020 323-35211/0007 Sehr geehrte Damen und Herren, Polen hat gestern den ersten ASP-Fall bei Hausschweinen in Westpolen in ADNS notifiziert. Es handelt sich nch den Angaben aus Polen um einen Bestand mit mehr als 23.000 Schweinen (Zuchtbetrieb – Sauen und Ferkel betroffen) in Nowosolski (Nowa Sol), […]

weiter lesen ...

ASP: Schweinepest-Verordnung geändert

In der Schweinepest-Verordnung wurden mitunter die Befugnisse für zuständige Veterinärbehörden bei Betretungsverboten sowie Desinfektionsanordnungen in ASP-gefährdeten Gebieten erweitert. Zukünftig muss ein Verantwortlicher für die Reinigung und Desinfektion von Fahrzeugen und Ausrüstungen bei Schweinetransporten klar benannt werden, wenn diese zuvor einen Betrieb in Risikogebieten der Afrikanischen Schweinepest (ASP) in der Europäischen […]

weiter lesen ...

Vorerst kein grenznäherer Fall der Afrikanischen Schweinepest

Berlin (dpa) – Die Behörden halten die Entwicklung der Afrikanischen Schweinepest in Polen weiter unter Beobachtung. Nach einem Fall der Tierseuche bei einem toten Wildschwein zwölf Kilometer vor der Grenze am 21. Januar wurde vorerst kein Kadaverfund gemeldet, der näher an Deutschland lag. Das teilte das Bundesagrarministerium auf Anfrage am […]

weiter lesen ...

Notrufnummern ASP

Sehr geehrte Jägerinnen und Jäger in Sachsen! Die ASP rückt bekanntlich immer näher. Daher ist es für uns Jäger immer wichtiger, im ASP-Verdachtsfall die richtigen Leute im Land, anzusprechen. Auf unsere Anfrage im Staatsministerium nach entsprechenden Notfallnummern, haben wir die nachfolgende Antwort bekommen. Mit einem Horrido Wilhelm Bernstein Sehr geehrter […]

weiter lesen ...

APS und kein Ende

Es vergeht in letzter Zeit kein Tag, an dem das Thema „Afrikanische Schweinepest“ nicht durch die Medien geht. Ich glaube, dass es nicht eines Propheten bedarf, um die Vermutung zu äußern „Es ist nicht mehr die Frage, ob die ASP nach Deutschland oder Sachsen kommt! Es ist nur noch die […]

weiter lesen ...

Aktualisiert: Aktuelles zur ASP

Sehr geehrte Weidgenossinnen und Weidgenossen, wir möchten Sie kurz über die aktuellen Entwicklungen in Sachen Afrikanischer Schweinepest informieren. Gestern wurden die Fundorte der 3 neuen westlich gelegenen Fundorte von ASP-Fälle gemeldet Darüber hinaus wird Frau Staatsministerin Köpping heute Nachmittag in Bad Muskau über aktuelle Schutzmaßnahmen gegen die Afrikanische Schweinepest informieren. […]

weiter lesen ...

Newsletter ASP mit aktueller dpa-Meldung

Die Afrikanische Schweinepest (ASP) breitet sich in Polen weiter aus: Die Zahl der in Grenznähe gefundenen Kadaver ist auf 59 gestiegen. Laut Friedrich-Loeffler-Institut (FLI) befindet sich das Virus in Westpolen in der Phase maximalen Wachstums.
(Bild von silviarita auf Pixabay)

weiter lesen ...

Situation zur ASP in Westpolen

In den nächsten Wochen muss daher mit stetig steigenden Fallzahlen sowie mit einer weiteren und vor allem schwer abzuschätzenden Ausbreitung des Geschehens gerechnet werden.
Brandenburg wird definitiv einen Zaun errichten und hat Medienberichten zu Folge damit auch schon begonnen.
(Bildquelle: DJV e. V.)

weiter lesen ...

ASP: Leitfaden für Jäger

Der DJV veröffentlicht eine Broschüre zur Afrikanischen Schweinepest. Typische Krankheitsbilder sind mit Fotos dargestellt. Weitere Themen: Symptome, Verbreitung und Prävention der Tierseuche. 

weiter lesen ...