VERBOT DES PRIVATEN SCHUSSWAFFENBESITZES GEFORDERT

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN FORDERN EIN „ENDE DES PRIVATEN BESITZES VON TÖDLICHEN SCHUSSWAFFEN MIT AUSNAHME VON JÄGER*INNEN UND FÖRSTER*INNEN“ Ein Besitzverbot tödlicher Schusswaffen würde viele Sportschützen hart treffen (Beispielbild: dsjones) „…Zu achten und zu schützen…“ Veränderung schafft Halt. So nennt die Partei BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN ihren neuen Grundsatzprogrammentwurf, der grundsätzliche Leitlinien für […]

weiter lesen ...

Was ist neu für Jäger im Waffenrecht?

Schalldämpfer, Nachtsichttechnik, Abfrage beim Verfassungsschutz: DJV und FWR erläutern, was neu ist. Zusammengestellt sind Antworten auf die 26 häufigsten Fragen zur Änderung des Waffenrechts. (Berlin, 28. Februar 2020) Gemeinsam mit dem Forum Waffenrecht (FWR) hat der Deutsche Jagdverband (DJV) heute ein Frage-Antwort-Papier zur Novelle des Waffengesetzes veröffentlicht. Grundlage sind zahlreiche […]

weiter lesen ...

Waffengesetz geändert

Jäger müssen neue Regelungen beachten – unter anderem für Schalldämpfer und Nachtsichttechnik in Verbindung mit Waffen. DJV gibt Überblick. (Berlin, 19. Februar 2020) Mit der heutigen Verkündung im Bundesgesetzblatt tritt das geänderte Waffengesetz morgen in Teilen in Kraft. Dann gelten für Jäger wichtige Regelungen zu Schalldämpfer, Nachtsichttechnik in Verbindung mit […]

weiter lesen ...