Gescheitertes Wolfsmanagement

Das heute offenkundige Scheitern des bisherigen Wolfsmanagement zeigt sich den Menschen in Ostsachsen in der rasanten Wolfsbestandserhöhung, einer neuen Dimension der Konflikte durch steigende Weide- und Nutztierrisse in geschützter Haltung …
(Bild von christels auf Pixabay)

weiter lesen ...

Wolf breitet sich rasant aus

30. April 2019 (DJV/LJV Sachsen-Anhalt) Berlin/Magdeburg
Bisher unveröffentlichte Zahlen aus Sachsen-Anhalt: Jäger haben 2018 in der Hälfte der Reviere bereits Wölfe gesichtet – eine Steigerung um 260 Prozent gegenüber 2014. Bundesweit leben bereits mehr als 1.000 Wölfe, innerhalb von drei Jahren wird sich diese Zahl verdoppeln.

weiter lesen ...

Gründung der AG Wolf

Mit einstimmigem Beschluss des Präsidiums des LJVSN war am 14. März 2017 die Arbeitsgruppe Wolf beim LJVSN gegründet worden. Dies war notwendig, da der Landesjägertag vom 22.10.2016 eine Anerkennung der damals schon bestehenden AG Wolf, welche sich aus Vertretern von 7 mit der Wolfsproblematik besonders befassten Kreisjägerschaften zusammensetzt, beschlossen hatte.
(Bild von Pezibear auf Pixabay)

weiter lesen ...