Mikrofon- und Kameratraining für Jägerinnen und Jäger

Die Zahl der Jägerinnen und Jäger steigt, das Interesse am Waidwerk wächst. Medien berichten immer häufiger auf unterschiedlichen Kanälen darüber. Moderne Öffentlichkeitsarbeit und professioneller Umgang mit Medienvertretern bedürfen fundierter Kenntnisse. In einem Seminar vermittelt der DJV Kernkompetenzen. (Berlin, 25. Juni 2020) In den vergangenen fünf Jahren hat sich die Zahl […]

weiter lesen ...

Botswana: Leben wie im Flüchtlingscamp

Botswanas Regierung hat 2019 ein Jagdverbot aufgehoben. Grund dafür sind ausufernde Mensch-Tier-Konflikte und die Lebensraumzerstörung durch Elefanten. DJV und CIC präsentieren einen Dokumentarfilm zur Situation vor Ort. (Berlin, 24. Juni 2020) Ein seit 2014 bestehendes generelles Jagdverbot auf Staats- und Kommunalland in Botswana ist im Mai 2019 aufgehoben worden. Grund […]

weiter lesen ...

DJV gewinnt German Brand Award

Der DJV gehört zu den Gewinnern des German Brand Award 2020, einem der wichtigsten deutschen Markenpreise. Der Dachverband überzeugte in der Kategorie „Non-Governmental Organization“. (Berlin, 19. Juni 2020) Der Deutsche Jagdverband (DJV) erhält eine Auszeichnung mit dem German Brand Award 2020 als “Excellent Brand” für seine herausragende Markenführung in der […]

weiter lesen ...

ZDF-Doku “Großwildjagd im Ausland”: Jagdverbände äußern Kritik

CIC und DJV reagieren mit einem Faktencheck auf eine Dokumentation der Frontal21-Redaktion über Jagdreisen von deutschen Jägern nach Afrika. (Berlin, 18. Juni 2020) Ein ZDF-Beitrag des Investigativ-Formats “Frontal21” berichtet über deutsche Jäger auf Großwildjagd in Afrika. Um beim Zuschauer für Aufmerksamkeit zu sorgen, nutzt das Format fragwürdige Jagdszenen aus dem […]

weiter lesen ...

Mehr Tierschutz auf Straßen per App

Tag der Verkehrssicherheit: DJV ruft Autofahrer auf, über das Tierfund-Kataster Wildunfälle zu melden. Erstmals werden Kollisionen systematisch erfasst. Wissenschaftler werten die Daten aus. Mehr als 69.000 Tierfunde sind bereits erfasst. (Berlin, 18. Juni 2020) Alle zweieinhalb Minuten passiert in Deutschland ein Wildunfall. Der Ort des Geschehens? Bisher oft unbekannt. Das […]

weiter lesen ...

Forst-Jagd-Konflikt lösen

DJV veröffentlicht Broschüre: Ganzheitlicher Ansatz für Waldumbau ist notwendig. Immer größerer Jagddruck kann hingegen Wildschäden verursachen. Der Lebensraum von Wildtieren muss verbessert werden. Die Raumplanung bietet Ansätze, Ansprüche von Mensch und Tier in Einklang zu bringen. (Berlin, 09. Juni 2020) Lösungsansätze im Forst-Jagd-Konflikt: Auf 40 Seiten gibt die Broschüre des […]

weiter lesen ...

DJV-Buchvorstellung: Füchse – ein Portrait

In der bekannten Naturkunden-Reihe ist beim Berliner Verlag Matthes&Seitz der Band “Füchse” erschienen. Die Journalistin und MDR-Literaturexpertin Katrin Schumacher erforscht die kulturhistorischen Wurzeln des faszinierenden Freibeuters. (Berlin, 05. Juni 2020) Krafttier, Kunstobjekt, Kulturfolger: Füchse sind faszinierende Geschöpfe, die den Menschen seit Jahrhunderten in ihren Bann ziehen. Die Literaturwissenschaftlerin und Journalistin […]

weiter lesen ...

Umweltpädagogik zum Anfassen

Zum „Tag der Umwelt“ am 5. Juni 2020 weist der DJV auf das naturpädagogisches Angebot der Jäger hin. Mit der Bildungsinitiative Lernort-Natur machen sich mehr als 7.000 ausgebildete Waidfrauen- und männer stark gegen Naturentfremdung. (Berlin, 05. Juni 2020) Lernen, nachhaltig mit natürlichen Ressourcen umzugehen: Mehr als 7.000 Jäger und Jägerinnen […]

weiter lesen ...

WILD-Portal bietet jetzt digitale Jagdstatistiken

Nutzer können ab sofort digitale Daten für insgesamt 20 Tierarten abrufen. Tabellen, Diagramme und Karten lassen sich individuell für bestimmte Regionen erstellen. Im Fokus: Paarhufer und invasive Arten. (Berlin, 04. Juni 2020) Ab sofort bietet der Deutsche Jagdverband (DJV) digitale Jagdstatistiken von 1996/97 bis 2018/19 im WILD-Portal an. Auf der […]

weiter lesen ...

Jäger trauern um DJV-Ehrenpräsident Dr. Gerhard Frank

Der DJV und seine Landesjagdverbände trauern um Dr. Gerhard Frank. Der passionierte Jäger ist im Alter von 90 Jahren verstorben. (Berlin, 03. Juni 2020) Dr. Gerhard Frank, Ehrenpräsident des Deutschen Jagdverbandes (DJV), des Bayerischen Jagdverbandes (BJV) und Träger des großen Verdienstkreuzes des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ist am 29. Mai […]

weiter lesen ...

Eindimensionaler Lösungsversuch für Wildschäden

Eindimensionaler Lösungsversuch für Wildschäden Wissenschaftlicher Beirat Waldpolitik verfehlt mit Eckpunkten zur Waldstrategie 2050 das Ziel, Artenvielfalt zu fördern. Einziger Ansatz: Jagddruck erhöhen. DJV fordert von Ministerin Klöckner stattdessen ein Wildtiermanagement-Konzept. (Berlin, 27. Mai 2020) Anfang Mai hat der Wissenschaftliche Beirat Waldpolitik auf 75 Seiten Eckpunkte zur Waldstrategie 2050 vorgelegt. Nach Auffassung […]

weiter lesen ...

Videoreihe #waldbaumitwaidblick auf Youtube

Videoreihe #waldbaumitwaidblick auf Youtube Wissenschaftler und Praktiker aus Forstwirtschaft, Wildbiologie, Ökologie, Waldbesitz und Zertifizierung beantworten Fragen rund um den Waldumbau. Im Hinblick auf die Bundeswaldstrategie 2050 fordert der DJV: Wald mit Wild. (Berlin, 25. Mai 2020) Unter dem Hashtag #waldbaumitwaidblick hat der Deutsche Jagdverband (DJV) eine Videoreihe auf Youtube veröffentlicht. […]

weiter lesen ...

„Wild- und Honigbienen sind unverzichtbar für das Ökosystem“

Am 20. Mai ist Weltbienentag. Trotz aller Bemühungen sind vor allem Wildbienen und andere nützlichen Insekten bedroht. Imkerin Hilke Wulf-Ahlers gibt im DJV-Interview Tipps, mit welchen einfachen Mitteln jeder helfen kann. (Berlin, 20. Mai 2020) Ohne Bienen gäbe es weniger Artenvielfalt und keinen Honig. „Bienen, ganz besonders Wildbienen, haben eine […]

weiter lesen ...

Wildpflanzen trotzen der Trockenheit besser als Mais

Kooperationsprojekt Bunte Biomasse gerade in Dürrezeiten auf Erfolgskurs (Berlin, 14. Mai 2020) Der April war viel zu trocken und auch der Mai brachte bisher nicht genug Regen. Was der Sommer bringt, weiß niemand. Fest steht: Dürreperioden und extreme Trockenheit machen den Landwirten zu schaffen. Schon jetzt ist der Wassergehalt des […]

weiter lesen ...

BfN legt Studie zu möglichen Wolfsterritorien vor

DJV warnt vor Missbrauch der wissenschaftlichen Daten. Sozioökonomische Studie ist notwendig, um den Akzeptanzbestand für den Wolf zu ermitteln. Im Frühsommer gibt es bereits 1.800 Wölfe in Deutschland. (Berlin, 06. Mai 2020) Heute hat das Bundesamt für Naturschutz (BfN) die Studie zur „Abschätzung der potentiellen Anzahl von Wolfsterritorien in Deutschland“ […]

weiter lesen ...