Wildtierkrankheiten/Wildbrethygiene

Schutz vor Ausbreitung der Afrikanischen Schweinepest Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft informiert über Vorsichtsmaßnahmen, um die Verschleppung der Seuche zu verhindern Die – für Menschen ungefährliche – Afrikanische Schweinepest (ASP) tritt seit 2014 in den baltischen Staaten und in Polen auf; in den an die baltischen Staaten und Polen […]

weiter lesen ...

DJV-Schießnadeln

Der Deutsche Jagdschutzverband hat zur Förderung der Breitenarbeit im jagdlichen Übungsschießen drei Schießnadeln gestiftet. Neben einer allgemeinen Teilnehmernadel am jagdlichen Schießen kann eine Schießnadel „Büchse“ und eine Schießnadel „Flinte“ erworben werden. Das Schießen um die Nadeln kann beliebig oft, auch am selben Tag, wiederholt werden. Teilnehmernadel Jeder Jagdschütze, der während […]

weiter lesen ...

Barrierefreiheit für die biologische Vielfalt

Trotz Grünbrücken ist die Durchgängigkeit der Landschaft für Tiere noch nicht erreicht, die Tiermortalität an Straßen zu hoch. Die Wiedervernetzung von Lebensräumen wirkt dem entgegen und muss bundesweit Schule machen. Wie das funktionieren kann, erklären Experten während der Fachtagung „Lebensraumkorridore für Mensch und Natur“ in Berlin.

weiter lesen ...

Praktikertagung „Biomasse aus Wildpflanzen“

Am 09. Mai 2017 veranstaltet das Netzwerk Lebensraum Feldflur eine Praktikertagung zum Thema „Biomasse aus Wildpflanzen“ in Paderborn. Der Schwerpunkt der Veranstaltung liegt auf dem Austausch von Erfahrungen mit Blick auf Anbau, Pflege und Wirtschaftlichkeit ertragreicher Wildpflanzenmischungen zur Biomasseproduktion. Neben verschiedenen Vorträgen ist eine gemeinsame Exkursion zu Praxisflächen geplant.

weiter lesen ...

Wildtierfreundlichere Straßen dank neuem Tierfund-Kataster

Das Tierfund-Kataster ermöglicht in Deutschland erstmals eine bundesweit einheitliche Erhebung von Wildunfällen sowie anderen Totfunden. Damit stellt es einen neuen wichtigen Bestandteil des vom Deutschen Jagdverband (DJV) durchgeführten WILD-Monitorings dar. Alle Verkehrsteilnehmer sind aufgerufen, verunfallte Wildtiere zu melden. Wissenschaftler werten die Datensätze an der Universität Kiel aus.

weiter lesen ...

Freie Bahn für Wildtiere

Hunderttausende Rehe, Hirsche, Füchse und viele andere Tiere sterben jedes Jahr auf unseren Straßen. Wildunfälle stellen zudem für Autofahrer ein erhebliches Risiko dar. Zum anderen gefährden die Zerschneidung und Verinselung von Lebensräumen die biologische Vielfalt in Deutschland. ADAC, Deutscher Jagdverband, Naturschutzbund (NABU) und der WWF Deutschland begrüßen deshalb das heute […]

weiter lesen ...

Waschbären töten massenhaft Kröten am Abfangzaun

Überall in Niedersachsen haben Tierfreunde in diesen Tagen Krötenschutzzäune errichtet, damit Amphibien bei der Wanderung zu ihren Laichgewässern nicht von Autos überrollt werden. Von freiwilligen Helfern werden die Tiere in Eimern aufgefangen und über die Straße getragen, damit sie ihren Weg gefahrlos fortsetzen können. Im Raum Hessisch Oldendorf im Weserbergland […]

weiter lesen ...

Europäisches Parlament stimmt Feuerwaffen-Richtlinie zu

Das europäische Parlament hat gestern einer fragwürdigen Reform der EU-Feuerwaffenrichtlinie zugestimmt. Vorgesehen sind unter anderem Beschränkungen der Magazinkapazität halbautomatischer Waffen, umfassendere Regelungen zur Kennzeichnung und Rückverfolgbarkeit von Waffen und Waffenteilen, zum Austausch von Daten unter EU-Mitgliedsstaaten sowie dem Handel mit Waffen und eine verschärfte Überwachung der Eignung und Zuverlässigkeit von […]

weiter lesen ...

Bundestag und Bundesrat beraten über Waffengesetz

Der Bundesrat hat heute zu der geplanten Änderung des Waffengesetzes Stellung genommen. Mit dem Entwurf, den die Bundesregierung Ende Januar 2017 beschlossen hat, sollen unter anderem neue Bestimmungen für die Waffenaufbewahrung erlassen werden. Nachbesserungen beim vorgesehenen Bestandsschutz für Waffenschränke die der bisherigen Norm entsprechen lehnt der Bundesrat ab. Der DJV […]

weiter lesen ...

“Wild auf Wild” – DJV startet Kampagne

Unter dem Motto „Wild auf Wild“ hat der DJV Aktionsmittel rund um Wildbret für Jäger entwickelt. Sie sollen den Auftritt ohne großen Aufwand professionalisieren und Werbung machen für die Jagd. Die Produkte ergänzen die bekannte Internetplattform www.wild-auf-wild.de. Neu ist der gleichnamige Facebook-Auftritt.  Die Aktionsmittel sind ab dem 15. März im […]

weiter lesen ...

Lernort Natur

Lernort Natur Lernort Natur ist eine Initiative des Deutschen Jagdschutz-Verbandes, die 1991 begann und auf die Bildung der jungen Generation durch die Jägerschaft ausgerichtet ist. Mit Lernort Natur hat die Jägerschaft die Möglichkeit, ihre umfangreichen Kenntnisse zu Flora und Fauna sowie Jagd und Naturschutz an Kindergartenkinder, Schulkinder und Jugendliche weiterzugeben. […]

weiter lesen ...