Die Fellwechsel GmbH baut eine Logistikkette für die hochwertige Verwertung von jagdlichen Bälgen auf und ermöglicht eine lückenlose Rückverfolgbarkeit (Quelle: DJV)

Tierrechtsorganisation diffamiert Nachhaltigkeitsprojekt der Jäger

Die Tierrechtsorganisation „Aktionsbündnis Fuchs“ versucht mit pseudowissenschaftlichen Argumenten die nachhaltige Ressource Pelz sowie das Projekt „Fellwechsel“ des Deutschen Jagdverbandes zu diffamieren und macht dabei nur eins: Sie wärmt längst widerlegte Argumente auf.

ASP Probenentnahme - Foto Thomas Markert

ASP – Ein Nachtrag

Wir konnten im Mitteilungsblatt kürzlich über eine Katastrophenübung im Zusammenhang mit dem Fund eines kontaminierten Stückes Schwarzwild berichten. Der Abschlussbericht zur Maßnahme liegt noch nicht vor. Daher haben wir uns entschlossen, einen Beitrag der Zeitschrift „Wild und Hund“, Ausgabe 20, ins Netz zu stellen. Der Bericht ist sehr aktuell und lesenswert. Diesen stellen wir mit freundlicher Genehmigung der „Wild und Hund“ auf unserer Website zur Verfügung.

Gemeinsame Pressemitteilung

Jagd sachlich diskutieren! Umweltminister Thomas Schmidt empfängt das neue Präsidium des Landesjagdverbandes Sachsen e. V. zu einem Antrittsbesuch.

ASP Probenentnahme - Foto Thomas Markert

ASP – und dann?

Nunmehr steht fest, dass Deutschland von drei Seiten von der Afrikanischen Schweinepest bedroht ist. Eigentlich ist es nur eine Frage der Zeit, wann bei uns die Katastrophe ausgerufen wird.

Foto Frider Liebig

Förderung des Hundewesens

Hinweise für die Beantragung von Mitteln aus der Jagdabgabe zur Unterstützung des Jagdhundewesens
Beschaffung von Hundeortungsgeräten, Hundeschutzwesten und Keilerschutzhosen

ASP: Bundestag beschließt gesetzliche Änderungen

Tiergesundheitsgesetz und Bundesjagdgesetz wurden gestern für den drohenden Seuchenfall angepasst. Eine pauschale Duldungspflicht für überjagende Hunde wird es nicht geben. DJV warnt vor überzogenen Maßnahmen von Seiten der Veterinärbehörden.