Freilaufende Katzen bedrohen die weltweite Artenvielfalt

Eine neue Studie zeigt: Verwilderte Hauskatzen richten in der Tierwelt erhebliche Schäden an. Der DJV fordert zum Weltkatzentag am 8. August eine generelle Melde- und Kastrationspflicht, um unkontrollierte Fortpflanzung zu verhindern. (Berlin, 06. August 2020) Verwilderte Hauskatzen bedrohen Wildtiere weltweit auf verschiedene Weise. Sie schaden der globalen Artenvielfalt durch räuberisches […]

weiter lesen ...

Waldumbau: Schutzmaßnahmen gewinnen an Bedeutung

Dürre, Stürme und Insekten haben in den vergangenen Jahren Deutschlands Wäldern massiv zugesetzt. Nadelholzreinbestände sollen in Mischwälder umgebaut werden. Vermehrt sollen deswegen Rehe und Hirsche erlegt werden. Wissenschaftler sagen: Schutzmaßnahmen wie Wuchshüllen oder Gitter gewinnen an Bedeutung. (Berlin, 04. August 2020) Akteure aus Politik, Forstwirtschaft und Naturschutz fordern, dass der […]

weiter lesen ...

Änderungsentwurf für Bundesjagdgesetz liegt vor

DJV begrüßt geplante Änderungen zu Schießübungsnachweis, Jägerausbildung und Jagdmunition. Reformvorschläge zum Ausgleich von Wald und Wild werden derzeit beraten. Eine Stellungnahme soll Mitte August vorliegen. (Berlin, 31. Juli 2020) Das Bundeslandwirtschaftsministerium (BMEL) hat einen Entwurf zur Änderung des Bundesjagdgesetzes vorgelegt. Darin enthalten sind Reformvorschläge zu drei, bereits in der vorangegangenen […]

weiter lesen ...

DJV-Verbandsbericht erschienen

Tierfund-Kataster, Wolf, Jagdgesetz oder Sophie-Award: Wie vielfältig die Themen des Deutschen Jagdverbandes sind, zeigt der Jahresbericht 2019/20. Er ist jetzt als Print- oder Downloadversion erhältlich. (Berlin, 31. Juli 2020) Der Deutsche Jagdverband (DJV) hat jetzt seinen Verbandsbericht für das Jagdjahr 2019/20 (1. April bis 31. März) veröffentlicht. Darin werden Arbeit […]

weiter lesen ...

Kleiner Wald-Knigge

Sommerliche Temperaturen locken viele Erholungssuchende raus in die Natur und in den Wald. Dort ist das Wohnzimmer vieler Wildtiere. Der DJV gibt Tipps für einen unbeschwerten Aufenthalt – ganz im Sinne der Waldbewohner.  (Berlin, 27. Juli 2020) Ob Fahrradfahrer, Reiter oder Wanderer: Für viele Menschen ist der Wald ein Erholungs- […]

weiter lesen ...

Coronakrise trifft Projekt Fellwechsel hart

Das Start-up-Unternehmen hat Kurzarbeit angemeldet, die Produktion ruht. Aufträge zur Balgbearbeitung werden ab September ausgeliefert. Unterstützung aus der Jägerschaft ist weiterhin nötig. (Berlin, 24. Juli 2020) Die Fellwechsel GmbH hat aufgrund der Coronakrise, die zu einem Zusammenbruch des Pelzmarktes geführt hat, den Streifbetrieb bis auf Weiteres eingestellt und tiefgefrorene Ware […]

weiter lesen ...

Suche nach Konsens in der Forst-Jagd-Frage

DFWR versendet Entwurf aus gemeinsamer Arbeitsgruppe an Politik. DJV stellt klar: Abstimmungsprozess ist nicht abgeschlossen. DJV-Broschüre fasst Wissen zusammen. (Berlin, 24. Juli 2020) Eine Arbeitsgruppe mit Vertretern von Deutschem Jagdverband (DJV) und Deutschem Forstwirtschaftsrat (DFWR) arbeitet seit einigen Wochen an einem Konsens in der Forst-Jagd-Frage. Ein interner Entwurf aus der […]

weiter lesen ...

DJV-Kampagne Wild auf Wild erhält neue Internetseite

Leckere Rezepte, Anbieter in der Nähe, nützliche Küchentipps und Hinweise zur Fleischhygiene – die Seite www.wild-auf-wild.de bietet alles rund um das Thema Wildbret. Die Internetseite der DJV-Kampagne punktet nun mit neuem Design und verbesserten Funktionen. (Berlin, 24. Juli 2020) Die Internetpräsenz der Kampagne „Wild auf Wild“ (www.wild-auf-wild.de) hat ein neues […]

weiter lesen ...

Unfallgefahr: Liebestaumel beim Rehwild beginnt

In den kommenden Wochen treiben liebestolle Rehböcke Ricken oft kilometerweit vor sich her – ohne dabei auf ihre Umgebung zu achten. Dabei geht es nicht nur über Wiesen und Felder, sondern auch über Landstraßen. Der DJV bittet Autofahrer um Vorsicht und warnt vor vermehrtem Wildwechsel. (Berlin, 23. Juli 2020) Mit […]

weiter lesen ...

NEUES VON DEN BESENDERTEN WÖLFEN IN SACHSEN

AKTUELL SENDEN NUR NOCH ZWEI DER URSPRÜNGLICH VIER BESENDERTEN SÄCHSISCHEN WÖLFE Der Wolfsrüde MT7 “Hans” ohne Senderhalsband (Quelle: ©Lupus Institut 2020) Aktuell senden nur noch zwei der ursprünglich vier besenderten sächsischen Wölfe Daten für das Wolfsmonitoring: der Rüde »Peter« (MT8) und die Fähe »Juli« (FT12). Der Rüde »Hans« (MT7) trägt […]

weiter lesen ...

Erntejagd: Sicherheit vor Jagderfolg

Vielerorts werden die ersten Feldfrüchte wie Raps und Getreide geerntet. Dies ist eine gute Gelegenheit für Jäger, um Schwarzwild effektiv zu bejagen. Dabei sollten wichtige Sicherheitskriterien beachtet werden. (Berlin, 22. Juli 2020) In diesen Tagen startet in Deutschland die Erntezeit, die bis in den Oktober andauert. Jetzt können Jäger vor […]

weiter lesen ...

Neues aus der AG Rotwild

Der Endbericht zum Modul 1: Darstellung einer Gebietskulisse und Schaffung einer Datenbasis| zur „Erstellung eines integrierten Wildtiermanagementkonzeptes auf wildbiologischer Grundlage am Beispiel der Hegegemeinschaft Erzgebirge“ von Michael Hunger & Sven Herzog liegt vor. näheres erfahren Sie hier:

weiter lesen ...

VERBOT DES PRIVATEN SCHUSSWAFFENBESITZES GEFORDERT

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN FORDERN EIN „ENDE DES PRIVATEN BESITZES VON TÖDLICHEN SCHUSSWAFFEN MIT AUSNAHME VON JÄGER*INNEN UND FÖRSTER*INNEN“ Ein Besitzverbot tödlicher Schusswaffen würde viele Sportschützen hart treffen (Beispielbild: dsjones) „…Zu achten und zu schützen…“ Veränderung schafft Halt. So nennt die Partei BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN ihren neuen Grundsatzprogrammentwurf, der grundsätzliche Leitlinien für […]

weiter lesen ...