Afrikanische Schweinepest (ASP) in Sachsen: Änderung der Allgemeinverfügung zur Mitwirkung der Jagdausübungsberechtigten, sowie Berichtigung der Allgemeinverfügung zur Einrichtung einer Sperrzone II im LK Meißen

Sehr geehrte Damen und Herren,

wie im ASP-Krisenstab am 2. November 2021 angekündigt hat die Landesdirektion Sachsen (LDS) mit Allgemeinverfügung vom 2. November  2021 (amtliche Bekanntmachung auf der Website der LDS) die Allgemeinverfügung vom 20. Oktober 2020 zur Anzeigepflicht und Mitwirkung der Jagdausübungsberechtigten mit zusätzlichen Anordnungen für die in den Anlagen genannten Gebiete nochmals geändert. Eine konsolidierte Fassung ist hier auf der Website der LDS zu finden.

Wesentliche Änderungen sind:

Ausweitung des Pflichtmonitorings auf alle im Freistaat Sachsen erlegte Wildschweine

Ausweitung des Gebietes, in dem Aufbruch und Schwarte von erlegten Wildschweinen der Entsorgung durch die Tierkörperbeseitigungsanstalt zuzuführen sind (bisher: Landkreise Görlitz und Bautzen, neu: Landkreise Meißen und Sächsische Schweiz – Ostererzgebirge sowie Landeshauptstadt Dresden)

Überarbeitung und Vereinfachung des Systems der Aufwandsentschädigungen für Jagdausübungsberechtigte. Eine entsprechende Zusammenstellung findet sich auf dem in der Anlage beiliegenden Merkblatt. Dieses Merkblatt ist auch hier auf der Website der LDS verlinkt.

Hinweis: Die vorliegende Allgemeinverfügung regelt grundsätzlich das Vorgehen außerhalb von Sperrzonen. Die Allgemeinverfügungen für die Sperrzone I (Pufferzone) und die beiden Sperrzonen II (gefährdete Gebiete) verweisen jedoch in einigen Punkten (Umgang mit gesund bzw. krank erlegten Wildschweinen sowie Fallwild und damit zusammenhängende Aufwandsentschädigungen) auf die heute geänderte Allgemeinverfügung vom 20. Oktober 2020.

Die Verbände, insbesondere die Jagdverbände, werden gebeten, die Änderungen unter Ihren Mitgliedern zu kommunizieren.

Die Allgemeinverfügung zur Festlegung einer weiteren Sperrzone II (gefährdetes Gebiet) um den neuen Fall im Landkreis Meißen  vom 15. Oktober musste berichtigt werden (amtliche Bekanntmachung der Korrektur, amtliche Bekanntmachung der berichtigten Fassung). Die Berichtigung betrifft zwei Fehler in verbalen Gebietsbeschreibung. Die tatsächlichen Gebietsgrenzen laut Kartendarstellung sowie die angeordneten Maßnahmen bleiben unverändert.

Eine alle Sperrzonen darstellende interaktive Karten finden Sie im hier im Geoportal – Sachsenatlas

Sämtliche Dokumente sind auch hier im TSBH Sachsen verlinkt und im PDF-Format eingestellt: Tierseuchenbezogene Dokumente à Schweinepest (klassische & afrikanische) à Schweinepestüberwachung und Maßnahmen zur ASP-Bekämpfung im Freistaat Sachsen.

Veröffentlicht in Allgemeine Themen, ASP und verschlagwortet mit .