Prüfung der Kadaver-Suchhundestaffel durch den LJV Brandenburg

Sehr geehrte Damen und Herren,

ausgehend von unserer „Reise“ am 28.05.21 nach Baruth / Brandenburg, möchten wir folgenden Bericht abgeben:

Unter der Schirmherrschaft des Landesjagdverband Brandenburg e.V. durften wir am 28.05.2021 an der bisher 2. Prüfung für ASP-Kadaversuchhunde in 15837 Baruth teilnehmen.
Die Ausbilderin Angelika Jensen und Ausbilder Frank Feimann leisteten in den vergangenen Ausbildungs- und Übungstagen gemeinsam mit den Teilnehmerteams sichtlich hervorragende Arbeit. Dies stellten die jeweiligen Suchhundegespanne unter Simulation einer echten ASP-Kadaversuche (freie Quersuche) unter Beweis.

Der Abschluß der Prüfung erfolgte im Saugatter Hohenbucko. Hier wurde noch einmal das Verhalten des Hundes am lebenden Schwarzwild gezeigt. Ziel: “Der Hund soll sich relativ neutral gegenüber dem lebenden Schwarzwild zeigen und muss in jedem Fall kontrolliert abrufbar sein.”
Bisher haben 10 Gespanne die Kadaversuchhundeausbildung des LJVB erfolgreich abgeschlossen und z.T. bereits erfolgreich unter Beweis gestellt.
Wir bedanken uns nochmals recht herzlich bei den Organisatoren für die Teilhabe an diesem ehrgeizigen Projekt. Viele wertvolle Informationen zur praktischen Ausbildung konnten somit gesammelt und gebündelt werden.

Weidmannsheil
Kathleen & Kay Rotter
im Auftrag des Landesjagdverband Sachsen e.V.

Veröffentlicht in Allgemeine Themen, Landesjagdverband Sachsen e. V..