Informationen zur Fortbildung der KG SWG 2021

Auf der am 17.05.21 stattgefundenen Telefonkonferenz hat der Vorstand der KG SWG e.V. beschlossen, die für den 25.-27.06.21 geplante Fortbildung in Altmühltal als Präsenzveranstaltung abzusagen. Ursache dafür sind die noch weiterhin bestehenden Einschränkungen bezüglich Veranstaltungen in Räumlichkeiten und die noch fragliche Freigabe der Beherbergung.
(Vorgenommene Quartiersbuchungen im Altmühltal bitte eigenständig stornieren!)

Die aktualisierten Themen der Fachvorträge werden jedoch als Videokonferenz mit anschließenden Fragestellungen am 26.06.21 angeboten. Die Zeit und die entsprechenden Links werden zeitnah bereitgestellt.

  • „Aktueller Stand und Maßnahmen zur Eindämmung der  ASP speziell in Brandenburg“ 

Dynamik und Prognose. Auswirkungen auf die Haltung des Gatterwildes und die Jagdhundeausbildung.

Dr. Carsten Lessner,  Referatsleiter Wald und Forstwirtschaft (MLUK)    (geplanter Zeitraum  26.06.21ca.  10.00 Uhr-11.30 Uhr)

  • “Ausbildung und Prüfung von Kadaversuchhunden sowie Erfahrungen beim praktischen Einsatz in ASP-Gebieten”.

Angelika Jensen, Jagdgebrauchshundeführerin und –ausbilderin für alle Jagdgebrauchsrassen

Frank Feimann, Revierjagdmeister                 (geplanter Zeitraum  26.06.21 ca. 14.00 Uhr -15.30 Uhr)

Die Teilnahme an den Videokonferenzen wird als Fortbildung gewertet und auf Antrag an den Vorstand mit einem Teilnahmezertifikat bestätigt.

Arbeitstreffen 27-29.06:

(Das diesjerige Arbeitstreffen der KG SWG  soll, so es die PANDEMIE zulässt, vom 27.-29.08.21 in Altmühltal (Bayern) stattfinden. Hierfür ergeht noch rechtzeitig eine separate Einladung mit Tagesordnung und Themen.)
Aktualisiert: Auch in diesem Jahr hat uns die Pandemie trotz sinkender Inzidenzen noch im Griff. Aus diesem Grund sagen wir vorsorglich die für den 27. – 29.06 geplante Fortbildungs-veranstaltung im Altmühltal ab.

Veröffentlicht in Allgemeine Themen.