Jagdhundeprüfungen aktuell zulässig

Frau Dr. Christochowitz, Referatsleiterin im Sächsischen Staatsministerium für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt, hat auf Anfrage mitgeteilt, dass nach derzeit noch geltender Corona-Schutzverordnung Jagdhundeprüfungen mit Hygienekonzept durchgeführt werden dürfen. Die Jagdhundeprüfung und die Ausbildung von Jagdhunden gehören gemäß § 24 Abs. 3 Sächsisches Jagdgesetz zur Jagdausübung. Einschränkungen können sich jedoch aufgrund des geänderten Infektionsschutzgesetzes, der sog. Bundesnotbremse ergeben. Die neuen Regelungen treten in Sachsen am Samstag, den 24.04.2021 in Kraft. Die neue Corona-Schutzverordnung wird aktuell überarbeitet und der neuen Rechtslage angepasst. Weitere Informationen hierzu unter: www.coronavirus.sachsen.de. Es wird ausdrücklich um Beachtung gebeten!

Veröffentlicht in Hundewesen.