Band 44 der Beiträge zur Jagd- und Wildforschung erschienen

Die „Beiträge zur Jagd- und Wildforschung“ publizieren Originalarbeiten über neue Methoden und Ergebnisse aus allen Gebieten wildbiologischer Forschung unter besonderem Einschluss landeskultureller und ökologischer Probleme und der Erforschung geschützter Wildpopulationen. Sie erscheinen einmal jährlich in Buchform.

Für eine weidgerechte Jagd und wissenschaftlich begründete Wildbewirtschaftung, die Nutzung und den Schutz von Naturressourcen bietet dieses Fachjournal wichtige Hintergrund- und Basisinformationen. Schwerpunkt des Bandes 44 sind die Beiträge der internationalen Tagung in Halberstadt 2019 zur Situation des Wolfes in Europa. Eine Zusammenfassung befindet sich auf der Homepage der GWJF: http://www.wildtierforschung.de.

Der Freistaat Sachsen unterstützt die Herausgabe dieser Beiträge mit Fördermittel aus der Jagdabgabe. Der Bezug dieser Publikation ist über den Fachbuchhandel möglich (ISSN: 1436-3895/ISBN: 978-3-7888-1977-0), eine Mitgliedschaft in der Gesellschaft für Wildtier- und Jagdforschung beinhaltet den jährlichen Bezug dieser wissenschaftlichen Population.

Den Vorsitzenden der Jägerschaften unseres Verbandes wird die Publikation jährlich kostenfrei für die Verbandsarbeit zur Verfügung gestellt.

Dr. Sabine Labitzke
Geschäftsstelle LJVSN

Posted in Wissenswertes and tagged .