Bericht über den 23. Vergleichswettkampf im Jagdlichen Schießen der Neuen Bundesländer

Am 02. und 03. August 2019 fand auf dem Schießstand des SJSV Großdobritz der 23. Vergleichswettkampf im Jagdlichen Schießen der Neuen Bundesländer statt.

Der Einladung des LJV Sachsen sind insgesamt 127 Schützen aus Ostdeutschland und 2 Gäste gefolgt. Vom Präsidium des LJV Sachsen war Kai Rotter in Begleitung seiner Frau anwesend. Der Optikhersteller DDoptics war mit einem Stand auf dem Gelände des Schießstandes vertreten, der vom Geschäftsführer Herrn Drescher und dem Vertriebsleiter Herrn Dassen betreut wurde.

Um den Zeitplan am Samstag nicht zu gefährden, begannen 4 Rotten bereits am Freitagnachmittag mit dem Wettkampf. Durch die Disziplin der Schützen und die rundum gute Organisation auf der Schießsportanlage Großdobritz konnte der Wettkampf pünktlich gegen 18 Uhr beendet werden.

Im Wettbewerb mit der Kurzwaffe belegte Dr. Michael Kinscher den 3. Platz in der Einzelwertung und die Kurzwaffenmannschaft aus Sachsen mit Dr. Michael Kinscher (JV Dresden), Markus Beyer (JV Annaberg), Ingo Sprebitz (JV Delitzsch), Falk Ende (KJV Bautzen) und Mathias Rößler (JV Muldental) erreichte den 2. Platz.

Christiane Barth (JV Freiberg) erhielt die Silbermedaille in der Büchsenwertung bei den Damen.

In der Alters- und Seniorenklasse kam die Mannschaft aus Sachsen auf den 3. Platz.

Für Sachsen gingen da an den Start Ralf Tippelt, Ingo Sprebitz, Frank Müller (alle JV Delitzsch), Gunnar Burk (JV Dresden) und Klaus Richter (JV Muldental). In der Büchsenwertung der Altersklasse bekam Frank Müller die Silbermedaille und Ralf Tippelt die Bronzemedaille (beide JV Delitzsch).

Bei den Senioren war Wolfgang Klaus vom JV Dresden in allen 3 Wertungen erfolgreich,

Büchsenwertung Silber, Flintenwertung Gold und Kombination Gold.

In der Klasse der Jagdschützen holte Dr. Michael Kinscher die Silbermedaille und Mathias Rößler die Bronzemedaille bei der Flintenwertung.

Mit einem hervorragenden Gesamtergebnis von 337 Punkten in der Kombination dieser Klasse wurde Mathias Rößler die Silbermedaille überreicht.

Herzlichen Glückwunsch und Weidmannsheil allen Siegern und Platzierten.

Die Siegerehrung wurde musikalisch untermalt durch die Bläsergruppe „Gellertberger Jagdhornbläser“ des JV Dresden.

Am Ende der Siegerehrung wurden 2 Sachpreise der Firma DDoptics unter allen Teilnehmern durch die Losfee Frau Rotter verlost. Ein Fernglas der Serie Ultralight in 10×42 ging an Josef Schreglmann aus Sachsen-Anhalt. Ein DDoptics Zielfernrohr 2,5-15×56 N-FX blieb in Sachsen und ging an Beate Mitmeier vom JV Dresden.

Für ihren Einsatz bedanke ich mich bei allen sächsischen Schützen, bei dem gesamten Team der Schießsportanlage Großdobritz, bei der Bläsergruppe und für die gastronomische Versorgung bei dem Imbiß Sylvia Fruhnert.

Ich bedanke mich im Namen des LJV Sachsen bei den großzügigen Sponsoren DDoptics aus Chemnitz und dem Onlineshop Wildnissport.de aus Suderburg in der Lüneburger Heide.

Jörg Teichmann
Schießobmann LJVSN

Posted in Schießwesen, Veranstaltungen im LJVSN and tagged , , .