Antworten – Wahlprüfstein (5 Gründe)

Anmerkung der Redaktion:

Mit Hinblick auf die kommenden Wahlen hat der Landesjagdverband Sachsen e. V. Wahlprüfsteine entwickelt und diese an die Parteien zur Beantwortung gesendet.
Folgende Parteien haben dazu Stellung genommen: AfD – SPD – Bündnis 90/Die Grünen – Die LINKE.
Keine Reaktion erfolgte von Seiten der CDU sowie der FDP.
Die abgedruckten Texte sind den Antworten der Parteien entnommen.
_______________________________________________________________________

Frage:

Bitte nennen sie fünf Gründe, warum Jäger Ihre Partei wählen sollten:

 SPD

  • Wir schützen die natürlichen Ressourcen und wertschätzen den Beitrag der Jägerinnen und Jäger für den Arten- und Naturschutz.
  • Jagd ist in Sachsen erforderlich und muss mit größtmöglicher Rücksicht auf Menschen, Tiere und Umwelt ausgeführt werden können.
  • Wir sind auf einen Ausgleich der Interessen ausgerichtet.
  • Die mehrheitlich ehrenamtlichen Jäger in Sachsen erbringen wichtige Leistungen für die Gesellschaft, u.a. Schutz und Erhaltung und Pflege aller heimischen Tier- und Pflanzenarten, Wildmonitoring, Wildschadensmanagment, Bewahrung der Natur- und Kulturlandschaften als natürliche Lebensräume.
  • Natürlich trägt die Jagd auch zur erwünschten Gewinnung von Wildfleisch bei.

Bündnis 90 / Die Grünen

Der Schutz von Natur und Umwelt ist eine der wichtigsten Aufgaben, um die natürlichen Lebensgrundlagen für die Zukunft zu bewahren – wir sehen den Schutz des Waldes als eine Kernaufgabe unserer GRÜNEN Politik. Wir stehen für eine Jagd, die Bestandteil einer nachhaltigen Waldbewirtschaftung und der nachhaltigen Nutzung des Offenlandes sowie mit dem Tierschutz konform ist. Mit einem modernen Jagdrecht werden diejenigen Arten bejagt, für die entweder ein Nutzungsinteresse besteht oder deren Bejagung zur Vermeidung von Wildschäden oder aus Naturschutzgründen angebracht ist und die gleichzeitig nicht im Bestand gefährdet sind. Mit unseren Ansätzen wollen wir eine breite gesellschaftliche Akzeptanz für die Jagd gewinnen.

DIE LINKE

Die Linke ist nicht jagdfeindlich, sie steht für eine Bejagung von nicht gefährdeten Wildtieren mit Achtung vor der Kreatur. Durch die von uns geforderten verbindlichen Hegegemeinschaften, in denen neben Jägerinnen und Jägern auch die Vertreterinnen und Vertreter des Grundeigentums und der Landnutzung zu beteiligen sind, können Probleme und Herausforderungen (beispielsweise Notzeit und Ruhezonen, jagdbezirkübergreifende Bejagungsstrategie, Wildaustauschkorridore, Habitataufwertung) sachgerecht auf der richtigen Ebene und von allen Beteiligten gemeinsam erörtert und gelöst werden.

AFD

  1. Aus Liebe zur Heimat – AfD.
  2. Aus Liebe zur Jagd, wir stehen für die traditionelle Jagd nach den Grundsätzen der Waidgerechtigkeit – AfD.
  3. Aus Sorge um unsere Zukunft – AfD.
  4. Aus Überzeugung, dass mehr für den ländlichen Raum getan werden muss – AfD.
  5. Aus Vernunft, wir sind die Lösung, die Anderen das Problem – AfD.
Posted in Allgemein, Jagdverband and tagged , .