Ein guter Schwimmer und Kletterer: der Waschbär (Quelle: Seifert/ DJV)

Prädatorenjagd begünstigt Vogelschutz

In seiner Antwort auf eine Große Anfrage der Fraktion Bündnis 90/ Die Grünen zur Entwicklung der Vogelwelt in Brandenburg bekräftigt Landwirtschaftsminister Jörg Vogelsänger die große Bedeutung der Bejagung von Waschbär, Marderhund und Co. für den Schutz der heimischen Arten. Der Landesjagdverband Brandenburg e.V. (LJVB) fordert, nun endlich die notwendigen Voraussetzungen dafür zu schaffen.

v.l.r.: Bundesmeister Büchse: Henning Gruß; Bundesmeister aller Klassen: Philipp Sehnert; Bundesmeister Flinte: Martin Führer (Quelle: Kapuhs/DJV)

Die Sieger im jagdlichen Schießen stehen fest

In einer feierlichen Preisverleihung wurden die besten Schützen der diesjährigen DJV-Bundesmeisterschaft im jagdlichen Schießen ausgezeichnet. Der Sieger im Gesamtklassement Philipp Sehnert darf nun den Titel „Meister aller Klassen“ tragen.

Wie die Hubertusmesse ist auch die Jägersprache Teil des jagdlichen Brauchtums (Quelle: Niesters/DJV)

Die Jägersprache: bildreiche Redewendungen im Alltag

Viele alltägliche Redewendungen haben ihren Ursprung in der Jägersprache, die seit mehreren Jahrhunderten zur präzisen Kommunikation genutzt wird. Anlässlich des Tags der deutschen Sprache am 9. September gibt der DJV Einblicke in die Waidmannssprache.

Bei der DJV-Bundesmeisterschaft im jagdlichen Schießen treten rund 700 Schützen gegeneinander an. (Quelle: Kapuhs/DJV)

Bundesmeisterschaft der Schützen: erste Ergebnisse online

Am Mittwoch Morgen startete die DJV-Bundesmeisterschaft im jagdlichen Schießen 2017. Der DJV veröffentlicht auf jagdverband.de und in den sozialen Medien erste Ergebnisse und berichtet tagesaktuell vom Wettbewerb in Garlstorf.

Muss lernen, sich von Mensch und Nutztier fernzuhalten: der Wolf (Quelle: Rolfes/DJV)

Wolfsmanagement: Bestandsentwicklung unterschätzt

Wolfspopulation wird weiter rasant wachsen, eine Verdopplung alle drei Jahre ist derzeit realistisch. Notwendige Beweidung von Deichen, Naturschutzflächen und Grünland stehen in Frage.

Um eine Bejagung zu ermöglichen, sollten Landwirte Bejagungsschneisen einhächseln. (Quelle: MRoss/DJV)

DBV und DJV rufen zu verstärkter Wildschweinjagd auf

Die Afrikanische Schweinepest ist nur noch 300 Kilometer von Deutschland entfernt, bedroht sind Haus- und Wildschweine. Das Ansteckungsrisiko im Seuchenfall lässt sich bereits jetzt durch effektive Jagd senken. Die anstehende Maisernte bietet eine gute Möglichkeit dazu.

Trotz Sammelfieber: Augen auf bei der Pilzwahl (Quelle: Waschke/DJV)

Auf die Pilze, fertig, los!

In deutschen Wäldern ist ein regelrechtes Sammelfieber ausgebrochen: Aufgrund der feuchtwarmen Witterung wachsen Pilze besonders gut. Verantwortungsvolle Pilzsucher nehmen Rücksicht auf Wildtiere. Der DJV gibt Verhaltenstipps.

Jäger pflegen und bauen jedes Jahr tausende Nistkästen (Quelle: Seifert/DJV)

Ausmisten für den Nachwuchs

Zum Ende des Sommers greifen Jäger und andere Naturschützer den überwinternden Singvögeln unter die Flügel: Reinigung und Neubau von Nistkästen stehen auf der Agenda. Der DJV gibt Putztipps und veröffentlicht eine Bauanleitung für den geeigneten Vogel-Unterschlupf.

Mit dem Jagdgast auf dem Hochsitz (Quelle: DJV)

Auf der Jagd nach gemeinsamen Erlebnissen

Die Aktion „Gemeinsam Jagd erleben“ läuft bereits im dritten Jahr. Die Initiatoren Deutscher Jagdverband und dlv-Jagdmedien rufen zur Hochsaison der Jagd – dem Herbst – alle Jägerinnen und Jäger auf, möglichst vielen Nichtjägern und interessierten Naturfreunden das Waidwerk nahe zu bringen.

Tag der Sachsen vom 1.-3. September in Löbau

Herzliche Einladung an alle Waidgenossen und Naturfreunde zum Areal des KJV Oberlausitz e.V. vom 1.-3. September 2017 zum Tag der Sachsen in Löbau.
Neben Informationen zu Jagd, Wild, Wald und Natur gibt es auch Jagdhunde- und Beizvogelvorführungen sowie Hörnerklang. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt.