Öffentlichkeitsarbeit

Jagd beinhaltet die tiefe Liebe zur Natur

Norman Härtner

Die Jagd ist nicht nur jahrhundertealtes Handwerk sondern mit ihren Sitten und Gebräuchen, der Jagdmusik, der Falknerei, der Führung und Zucht leistungsfähiger Jagdhunderassen und nicht zuletzt der weidgerechten Jagdausübung selbst ein wertvolles Kulturgut. Darauf sollten wir uns gemeinsam besinnen und Stolz sein wenn wir als Jägerin und Jäger diese verantwortungsvolle Aufgabe in unserer sächsischen Heimat erfüllen. Wir sollten all jenen mutig entgegentreten, die Streit und Neid in unseren Reihen sähen wollen. Mit Ruhe und überzeugenden Argumenten müssen wir auch denjenigen begegnen, die die Jagd als Spaß am Töten und Trophäenkult diffamieren. Wir müssen uns unserer Kraft als starke Vereinigung Gleichgesinnter bewusst werden, danach handeln und selbstbewusst auftreten. Nur so können wir die Jagd und unseren Landesjagverband als Marke, als Qualitätsgaranten einer modernen, mit hohen moralischen Ansprüchen ausgestatteten Jagdausübung in der Öffentlichkeit präsentieren. Notwendig ist es auch, dass wir noch mehr Verbündete gewinnen. Gemeinsames erkennen und weiterentwickeln und Trennendes nicht überbewerten ist ein diplomatischer Ansatzpunkt dazu.
Wald und Wild als Einheit zu betrachten ist dabei das große Ziel welches wir mit gemeinsamen Anstrengungen und zum Vorteil für unsere sächsische Heimat, unseren Wald und unser Wild erreichen möchten.

Weidmannsheil

Norman Härtner
Vizepräsident