Anschussseminar 14. Juli 2018

Anschussseminar – Pirschzeichen richtig deuten für Jungjäger, Jagdhundeführer und „Alte Hasen“, Samstag, 14. Juli 2018 von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr, in Käbschütztal/OT Görna

Foto Daniel Habich

Termin: Samstag, 14. Juli 2018 von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Seminarort: 01665 Käbschütztal/ OT Görna

Anmeldung bis 7. Juli 2018 bei Daniel Habich Tel. 015221074789 – nur Anrufe (auf 12 Teilnehmer begrenzt)

Seminarinhalt:

Teil 1 – Theorie (4 UE)

  • Grundlagen der Lehre vom Anschuss & der Arbeit nach dem Schuss – Erfahrungen aus der Praxis
  • Gesetzesgrundlage Tierschutz & Weidgerechtigkeit
  • Schusszeichen – Verhalten des Wildes nach dem Schuss
  • Anschussort, Anschusskontrolle – Erfahrungen aus der Praxis
  • Pirschzeichen – Knochensplittersammlung, Schnitthaarbuch, Schweiß richtig deuten
  • Einfluss der Jagdgeschosse auf die Zielballistik, Wundballistik – Unterscheidung bleihaltige und bleifreie Geschosse, Zerlegungs-, Teilzerlegungs- und Deformationsgeschosse – Erfahrung aus der Praxis – „Bleifrei“ Fluch oder Segen

 

Teil 2 – Praxis (5 UE)

  • Beschuss eines Wildkörper – Ballistik und Wundballistik verschiedener Kaliber und Geschossarten, „Bleifrei in der Praxis“
  • eigenständige Untersuchung von verschiedenen Anschüssen durch die Seminarteilnehmer und gemeinsame Auswertung
  • Einblicke in die Arbeit eines Nachsuchengespannes – Gefehlt, was macht uns der Nachsuchenhund tatsächlich sichtbar!

 

Weitere Informationen zum Anschussseminar finden Sie unter www.naturschutz-kjv-meissen.de in der Rubrik Jagdhundewesen/ Seminare.

Weidmannsheil und Ho Rüd Ho
Daniel Habich