Fellwechsel – Kamenzer JV

Der Kamenzer Jagdverband e. V. unterstützt ab sofort dieses Projekt des Deutschen Jagdverbandes zur Förderung der nachhaltigen Bejagung des Raubwildes.

Der Kamenzer Jagdverband e. V. unterstützt ab sofort dieses Projekt des Deutschen Jagdverbandes zur Förderung der nachhaltigen Bejagung des Raubwildes.

Das Projekt ist mit allen erforderlichen Informationen auf der Seite http://fellwechsel.org/ professionell vorgestellt, so dass es hier keiner weiteren Wiederholung bedarf. Auf dieser Seite gibt es auch den Herkunftsnachweis zum download, der jedem eingelieferten Tier beigefügt wird. In Kurzform sind alle wesentlichen Fragen hier zum download zusammengefasst.

Während des Probebetriebes in diesem Winter können noch keine Vergütungen für die Bälge gezahlt werden. Das ist erst ab dem kommenden Winter möglich. Für Jäger, die den Balg als Trophäe wiederhaben möchten, wird das Streifen und Gerben auch als Auftragsarbeit angeboten.

Die Abgabe ist bitte vorher unter den Rufnummern:

035955 73524 oder 0170 5314 085

mit Herrn Friedrich Noltenius zu vereinbaren.

Es können nur frisch erlegte Tiere, vorzugsweise aus der Fallenjagd, im Kern angenommen werden. Da die Bälge später von Kürschnern verwertet werden sollen, dürfen Rücken- und Nackenpartie nicht beschädigt sein.